| 00.00 Uhr

Korschenbroich
VHS: Mehr Deutsch-Kurse für Flüchtlinge

Korschenbroich: VHS: Mehr Deutsch-Kurse für Flüchtlinge
Stellten gestern das neue VHS-Programm vor (v.l.): Elvira Schwerdtfeger, Karl-Heinz Kreuels, Bürgermeister Heinz Josef Dick, Christoph Claßen, Ulrike Bruckner-Kindsmüller und Dr. Michael Bau. FOTO: Detlef Ilgner
Korschenbroich. Das Kursprogramm für das zweite Halbjahr ist jetzt erschienen. Im September besucht der ehemalige Journalist Gerd Ruge die Einrichtung für einen Vortrag. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Ausbau der Deutschkurse für Flüchtlinge. Von Laura Schameitat

Ab Montag, 7. September, beginnen die neuen Kurse an der Volkshochschule Kaarst/Korschenbroich. Vorher wird allerdings erst einmal gefeiert. "Für den 4. September planen wir wieder einen großen Teilnehmertag", sagte VHS-Leiter Karl-Heinz Kreuels gestern bei der Vorstellung des neuen Programms im Korschenbroicher Rathaus. Eingebunden in den Teilnehmertag ist eine Kunstausstellung der VHS-Dozenten aus dem Bereich Kunst, Kultur und Kreativität, die gemeinsam rund 50 Werke aus verschiedenen Kunstformen ausstellen. Zudem gibt es einen Vortrag zum Thema "Der Weg zum Bild". Im Anschluss gibt es Führungen durch die Ausstellung, es wird gegrillt und gemeinsam gefeiert. Das Ganze findet statt im VHS-Haus in Kaarst, Am Schulzentrum 18.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Dialog Zukunft" kommen im kommenden Semester zwei bekannte Publizisten und Autoren nach Kaarst. Zum einen spricht der Nahost-Experte Michael Lüders am 21. September über mögliche Zukunftsszenarien für die Region. Zum anderen gibt es am 26. November ein moderiertes Gespräch mit dem langjährigen Auslandskorrespondenten Gerd Ruge. Der mittlerweile 86-Jährige berichtet im Gespräch mit der Journalistin Birgit Wilms von seinen Begegnungen mit großen Politikern wie Robert Kennedy, Willy Brandt oder Michail Gorbatschow. Karten für die beiden Abende kosten jeweils zehn Euro, ermäßigt sechs Euro, und sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich. Beide Vorträge beginnen um 20 Uhr.

Im Programm für das kommende Semester liege der Schwerpunkt vor allem auf dem Ausbau des Bereichs Deutsch als Fremdsprache, berichtete Kreuels. "Die wachsende Zahl von Flüchtlingen sorgt für eine gestiegene Nachfrage", sagt er. Da bei den Angeboten verstärkt auch der Wohnort der Asylbewerber berücksichtigt werden müsse, gebe es beispielsweise einen neuen Alphabetisierungskurs in der Alten Schule in Korschenbroich.

In den Sommerferien bietet die VHS auch in diesem Jahr wieder ein Kinder- und Jugendprogramm sowie ein umfangreiches Sportprogramm an. Von den 35 Kursreihen im Bereich Sport finden elf in Korschenbroich und Kleinenbroich statt. Darunter sind Neuheiten wie "Zumba Toning" oder "Zumba Step", die den beliebten Tanzsport mit Hanteltraining oder dem Auf- und Absteigen auf ein kleines Podest kombinieren. Für Kinder und Jugendliche gibt es ein Segelcamp am Kaarster See in Kooperation mit dem Segelclub Kaarst und die Aktion "Kulturrucksack" mit drei verschiedenen Workshops zu den Themen Literatur, Journalismus und Malerei. Letzterer ist allerdings schon ausgebucht. Auch in den Herbstferien werden wieder Kurse für Kinder angeboten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: VHS: Mehr Deutsch-Kurse für Flüchtlinge


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.