| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Woher die Straßennamen stammen

Korschenbroich. Heimatverein Kleinenbroich hat für Zusatzschilder mit Erklärungen gesorgt.

Wer war eigentlich Jan Pallach? Und was war das "Eickerender Feld"? Die Antwort finden aufmerksame Spaziergänger jetzt auf Schildern. Dort erfahren sie, dass Pallach ein tschechoslowakischer Student war, der sich während des Prager Frühlings aus Protest verbrannte. Das "Eickerender Feld" wiederum ist die ureuropäische Bezeichnung für eine Mühlenwiese. Gerade jüngere oder zugezogene Stadtbewohner kennen lokale Details zu den Straßennamen häufig nicht. Daher hat der Heimatverein Kleinenbroich 2015 damit begonnen, Zusatzschilder zu den Straßenschildern anzubringen. Jetzt konnten vier neue angebracht werden. "Wir möchten damit das geschichtliche Interesse unserer Mitbürger wecken", sagt Stefan Schramke, Mitglied des Vereins. Der 43-Jährige hat einige Schilderselbst angebracht. Bislang wurden elf Straßen mit den Zusatzschildern ausgestattet, neu hinzugekommen sind die erklärenden Hinweise an den Straßen Eickerender Feld, Jan-Pallach-Straße, Jan-van-Werth-Straße sowie Von-Stauffenberg-Straße.

Die Kosten der Schilder belaufen sich auf mindestens 80 Euro. Der Heimatverein ist auf Spenden angewiesen. Wer mehr über den Heimatverein Kleinenbroich erfahren möchte, der alljährlich auch den St. Martinsumzug der Schulen organisiert, kann dem Heimat-Museum im Alten Bahnhof Kleinenbroich einen Besuch abstatten oder sich online unter www.Heimatverein-Kleinenbroich.de informieren.

(lkö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Woher die Straßennamen stammen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.