| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Zarte Aquarelle und Naturimpressionen

Korschenbroich: Zarte Aquarelle und Naturimpressionen
Bei der Werkschau mit Kunstmarkt im Liedberger Sandbauernhof stellten am vergangenen Wochenende 14 Mitglieder der "Künstlergilde Neersen" ihre Werke aus. Letztere konnten von den Besuchern auch erworben werden. FOTO: Jörg Knappe
Korschenbroich. Zeichnungen, Skulpturen, Gemälde und Fotografien waren jetzt im Liedberger Sandbauernhof zu sehen. Bei der Werkschau mit Kunstmarkt präsentierten 14 Mitglieder der "Künstlergilde Neersen" ganz unterschiedliche Werke. Von Rudolf Barnholt

So trübe das Wetter auch war, im Liedberger Sandbauernhof herrschte bunte Vielfalt. Insgesamt 14 Mitglieder der "Künstlergilde Neersen" stellten dort ihre Werke aus - vom zarten Aquarell bis hin zur mannshohen Skulptur aus Holz und Stein.

Karstjen Schüffler-Rohde schlägt mit ihrer Malerei die leisen Töne an: Ihre Menschen beziehungsweise Köpfe geben Rätsel auf. "Mir ist das Emotionale wichtig, nicht das Dekorative", sagt die 60-Jährige. Karin Lis hingegen arbeitet mit Ton, sie kreiert unter anderem "Schutzraum-Kugeln": Außen wie ein einseitig aufgebrochenes Ei, findet im Inneren Platz, was bedroht ist.

Claudia Delissen zeigte ein breites Spektrum an Malerei. Sie verwendet teilweise Blattmetall, malt gerne Tiere, aber auch tolle Naturimpressionen. Susanne Neuls collagiert und décollagiert, erzählt so Geschichten, in die sich der Betrachter hineindenken muss. Die zu 95 Prozent abstrakten Bilder sind voller Spuren eines intensiven Schaffensprozesses. Manfred G. Bode zeigte die Natur in unrealistisch starken Farben. Ebenfalls ein Hingucker: ein Schwarzweißbild, dominiert von einem knorrigen Baum mit einem roten Apfel und einem violetten Tuch. Ein Bild wie aus einem Märchenbuch. Dagmar Grützmacher begeisterte mit ihrer altmeisterlichen Malerei. Licht und Schatten, eine unglaubliche Tiefe und Detailverliebtheit sorgen für kleine Meisterwerke. Das gilt vor allem für die Stillleben.

Angela Richter hat eigene Fotos mit Acrylfarbe übermalt, ansonsten kombiniert sie gerne Öl- und Acrylmalerei für ihre ausdrucksstarken Bilder. Burckhard Freihoff "pflanzte" im Innenhof des Liedberger Sandbauernhofes eine riesige Rose mit Blättern aus Kupfer und einer Blüte aus Bruchglas. Stein, Metall, vor allem aber Holz sind die Materialien für die zum Teil sehr großen Skulpturen von Hans-Georg Linden. Sie sind formal sehr durchdacht und haben alle eine Botschaft.

Der fotografierende Rechtsanwalt Hans-Dieter Poppe beeindruckte mit seinen zwei großformatigen Fotografien. In der Impression der Maastrichter Altstadt kann sich das Auge des Betrachters verlieren. "Bei meinen Fotos halte ich mich an die Regeln bezüglich des Bildaufbaus, die auch für Maler gelten", beschreibt der Willicher Künstler seine Vorgehensweise. "Ich bin dann mal weg" heißt die Makroaufnahme, auf der eine Pusteblume zu sehen ist, die gerade durch einen Windstoß zerfällt.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Zarte Aquarelle und Naturimpressionen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.