| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Zuwachs beim Geflügel-Zuchtverein

Korschenbroich: Zuwachs beim Geflügel-Zuchtverein
Wilhelm Oberdörster zeigt hier ein Chabo-Zwerghuhn. FOTO: G. Salzburg
Korschenbroich. Zahl der Züchter ist auf 18 gestiegen. Vereinsschau im Glehner Pfarrhaus.

Mehr Züchter als im Vorjahr und ein erfolgreiches Zuchtjahr - beim Geflügel-Zuchtverein Glehn gibt es viel Positives. 177 Tiere präsentierten die Züchter jetzt in ihrer Ausstellung. Während im vergangenen Jahr anlässlich des 100-jährigen Vereinsbestehens die Kreisschau im Pfarrzentrum zu sehen war, stellten jetzt nur Mitglieder des Glehner Vereins aus.

Um eine erfreuliche Entwicklung dürften andere Geflügelzuchtvereine die Glehner beneiden: Die Zahl der aktiven Züchter ist im Vergleich zum Vorjahr von 15 auf 18 gestiegen. Josef Kapsers hat sich im Alter von 89 Jahren entschieden mitzumachen, aber auch Hedda Rinn (55) und Holger Schmied (29) sind neu dabei. Der Vereinsvorsitzende Stefan Pilatus (49) war rundherum zufrieden: Preisrichter Ludjo Jops aus Viersen, Karl-Otto Semmler aus Tönisvorst und Heinz Nuber aus Meckenheimen, die sich die 177 Tiere genau angeschaut hatten, vergaben und dreimal die Bestnote "Vorzüglich". Das Zwerg-Welsumer Huhn von Heinz Brockmann war noch eine Nuance besser als seine Konkurrenten, deshalb bekam der Züchter die Landesverbandsmedaille verliehen.

Die anderen mit der Bestnote bewerteten Tiere sind ein Zwerg-Sundheimer von Josef Schönges und ein Federfüßiges Zwerghuhn des Vereinsvorsitzenden Stefan Pilatus. Zehn Mal wurde die Note "Hervorragend" vergeben - man kann also von einem erfolgreichen Zuchtjahr sprechen. Die bewerteten Tiere waren in der Zeit zwischen Januar und April geschlüpft. Für Stefan Pilatus ist es eine Laune der Natur, dass in diesem Jahr fast nur Hähne zur Welt gekommen sind.

Hannes Schönges ist 13 Jahre alt und ein ebenso begeisterter wie erfolgreicher Jungzüchter. Er freute sich über den Jugendpokal. Bei der Preisverleihung waren unter anderem Schirmherr und Bürgermeister Heinz Josef Dick, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und sein Stellvertreter Hans-Ulrich Klose unter den Gästen - sowie der Stellvertretende Landesverbandsvorsitzende der Rassegeflügelzüchter, Bernd Klopphausen. Kreistagsabgeordneter Wolfgang Wappenschmidt sprach das Thema "Massentierhaltung" an: "Eine Debatte darüber ist nötig, aber es gibt kein Zurück zu den Hühnerhöfen von einst."

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Zuwachs beim Geflügel-Zuchtverein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.