| 00.00 Uhr

Korschenbroich
Zwei Debüts im Martin-Luther-Haus

Korschenbroich. Kaarster Kammerorchester spielte unter neuer Leitung und mit Jugendlichen.

Mit dem Titel "Début, Début" begeisterte das Kammerorchester Kaarst jetzt das Publikum bei einem Konzert in der voll besetzten evangelischen Kirche in Kleinenbroich. Das Besondere: Alle Solisten waren Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren, die mit Preisen des Wettbewerbs "Jugend musiziert" ausgezeichnet worden und nun mit dem Orchester aufgetreten sind. Und noch ein "Début" gab's zu feiern: Als Dirigentin stand erstmalsGabriele Nußberger am Pult - im Winter hatte sie die Leitung des Kaarster Orchesters übernommen.

Marielle Gaßner eröffnete mit einem Satz aus Bachs d-Moll-Klavierkonzert. Noch einmal Bach präsentierte Lara Hansmann, nämlich den Kopfsatz aus seinem a-Moll-Violinkonzert. Nicht minder berühmt das Werk, das Milan Thüer virtuos vortrug: Sammartinis Flötenkonzert F-Dur. Mit einem Divertimento von Mozart setzte das Orchester eine eigene "Duftmarke", ehe das Konzert mit einem Werk des englischen Komponisten John Rutter in der reizvollen Solobesetzung Flöte / Cembalo zu Ende ging.

Langanhaltender Beifall war Mia Hansmann und Valentin Bones ebenso sicher wie den übrigen Soli. "Es hat so viel Spaß gemacht, mit den Jugendlichen zu musizieren. Diesen Gedanken greifen wir sicherlich nochmals auf", sagte Gabriele Nußberger.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Korschenbroich: Zwei Debüts im Martin-Luther-Haus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.