| 00.00 Uhr

Krefeld
1000 Tulpen läuten Uerdinger Frühling ein

Krefeld: 1000 Tulpen läuten Uerdinger Frühling ein
Der Frühlingsmarkt soll in diesem Jahr den Fokus auf Uerdingens Einzelhändler legen und ihnen Gelegenheit geben, sich und ihr Angebot zu präsentieren. Ein Kinderkarussell und Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten werden auch nicht fehlen. FOTO: Kaufmannsbund
Krefeld. Am verkaufsoffenen Sonntag locken Marktstände, ein gastronomisches Angebot und ein Trödelmarkt für Kindersachen. Die Uerdinger Fußgängerzone wird für das Fest "Uerdinger Frühling" mit frischen Blumen geschmückt. Von Carola Puvogel

Der "Uerdinger Frühling" kommt - und bringt am kommenden Sonntag, 15. April, nicht nur frische Blumendekoration in die Fußgängerzone am Rhein, sondern lockt mit einem verkaufsoffenen Nachmittag, einem Trödelmarkt für Kindersachen und außerdem noch einem kleinen aber feinen gastronomischen Angebot. "Da wäre zum Beispiel unsere berühmte Frühlingsbowle", sagt Uwe Rutkowski, Vorsitzender des Kaufmannsbundes. "Die ist schön erfrischend, nicht zu schwer und natürlich sind auch leckere Früchte drin."

Der Frühlingsmarkt soll in diesem Jahr den Fokus auf Uerdingens Einzelhändler legen und ihnen Gelegenheit geben, sich und ihr Angebot zu präsentieren. "Deshalb haben wir bewusst auf ein großes Programm auf dem historischen Marktplatz verzichtet", erklärt Rutkowski. Stattdessen kann dort, wie gewohnt, geparkt werden. In der sogenannten Hochzeitsnische am Rathaus werden drei Blumenhändler ihre Pflanzen anbieten, ein Kinderkarussell kommt, dazu gibt es Zuckerwatte, Köstlichkeiten vom Schwenkgrill, Reibekuchen und Getränke. Als Frühlingsgruß an die Besucher werden insgesamt 1000 Tulpen verteilt.

"Auf der Niederstraße werden acht Marktstände mit ganz unterschiedlichen Waren wie Kunsthandwerk, Schals oder Schmuck aufgebaut. Und zwar dort, wo wir aktuell Leerstände haben", betont Rutkowski. Keinesfalls sollen die Schaufenster der Geschäfte mit externen Buden zugebaut werden. "Alle Läden sollen die Gelegenheit haben, beim Uerdinger Frühling mitzumachen." Die Marktstände werden verteilt bis hinunter zum Ende der Niederstraße platziert, so dass Besucher dazu angeregt werden, möglichst weit zu flanieren. "Die Leute sollen einfach bummeln gehen", sagt Rutkowski. Er freut sich besonders, dass viele Ladeninhaber das Angebot des Kaufmannsbundes annehmen, einheitlich bepflanzte Obstkisten aus Holz zu kaufen. "So wird die Niederstraße aufblühen, das wertet die Fußgängerzone auf", sagt Rutkowski. Auch langfristig sei das ein Gewinn, weil die Kisten bis in den Sommer hinein stehenbleiben können.

Viel Publikum soll der Trödelmarkt für Kindersachen in die Uerdinger Innenstadt bringen. Die Trödler können ihre Stände an der Oberstraße aufbauen, Verkaufsbeginn ist um 12 Uhr. Drei Meter kosten zehn Euro, jeder weitere fünf Euro. Tische oder Decken müssen selber mitgebracht werden. Die Anmeldung per E-Mail an "andrescherer@uerdingerkaufmannsbund.de" ist immer noch möglich. "Der Trödelmarkt war beim letzten Mal ein sehr schöner Erfolg und hat viele Leute angelockt", sagt Organisator André Scherer.

Die Geschäfte öffnen zwischen 13 und 18 Uhr. Der Uerdinger Frühling beginnt um 12 Uhr, mit der Anfangszeit wird Rücksicht auf den um 11 Uhr beginnenden Gottesdienst genommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 1000 Tulpen läuten Uerdinger Frühling ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.