| 00.00 Uhr

Krefeld
130 Jahre alte Buche wird Naturdenkmal

Krefeld. Eine riesige Rotbuche auf einem Privatgrundstück am Talring am Hülser Berg wird Naturdenkmal. Das hat der Umweltausschuss entschieden, nachdem die Stadt der Politik eine entsprechende Vorlage gemacht hatte (wir berichteten). Die ca. 130 Jahre alte Rotbuche hat einem Stammumfang von 3,60 Metern, eine Krone von 23 Metern Durchmesser und eine Höhe von 30 Metern - in dieser Dimension laut Stadt "absolut außergewöhnlich" in Krefeld. Erstmals wird somit ein Baum auf einem Privatgrundstück zum Naturdenkmal, wie die Stadt im Ausschuss erklärte.

Es handele sich um einen Sonderfall - die Buche sei standsicher und gesund. Der Besitzer des Grundstücks will verkaufen, ein Käufer stellte Antrag auf Fällung des Baumes, weil er dort ein Haus bauen wollte. Die Stadt sah keine andere Möglichkeit, als den Baum zum Naturdenkmal zu machen. Bis auf die FDP, die sich gegen eine Unterschutzstellung aussprach, waren alle anderen Fraktionen dafür. Die FDP sieht die Eigentumsrechte tangiert.

(sep)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 130 Jahre alte Buche wird Naturdenkmal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.