| 00.00 Uhr

Krefeld
18-Jähriger am Hauptbahnhof mit Messer bedroht

Krefeld. Zwei Unbekannte haben am Montag einen 18-Jährigen mit einem Messer bedroht und versucht, ihn zu berauben. Wie die Polizei gestern mitteilte, verließ der junge Mann gegen 0.50 Uhr den Hauptbahnhof durch den südlichen Ausgang in Richtung Ritterstraße. Im Bereich des Willy-Brandt-Platzes stellten sich ihm zwei Männer in den Weg. Einer fragte nach Zigaretten und einem Handy. Als sich der 18-Jährige weigerte, sein Handy herauszugeben, bedrohte ihn der Angreifer mit einem Klappmesser. Das Opfer konnte flüchten, die Täter gingen in Richtung Bahnhof.

Der Angreifer mit dem Messer ist 20 bis 25 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und schlank. Er trug eine schwarze Bomberjacke, ein rot-schwarz-kariertes Hemd, ein weißes T-Shirt mit Aufdruck und eine Jogginghose mit weißer Schrift an der Seite. Der andere Täter ist ebenfalls 20 bis 25 Jahre alt und etwas größer. Er hatte einen Vollbart, schwarze zum Zopf gebundene Haare, trug einen gestreiften Pullover, braune Lederjacke, blaue Jeans und braune Schuhe mit einem kleinen Absatz. Hinweise an die Polizei, Ruf 02151 3640.

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 18-Jähriger am Hauptbahnhof mit Messer bedroht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.