| 11.34 Uhr

Wieder ein Überfall in Krefeld
18-Jähriger überfallen und ausgeraubt

Krefeld. Nachdem bereits am Sonntagabend ein 21-Jähriger von zwei Unbekannten überfallen wurde, ist nun in der Nacht zu Mittwoch ein 18-Jähriger bedroht und ausgeraubt worden.

Wie die Polizei mitteilte, wurde in der Nacht zum Mittwoch um 02:15 Uhr wurde ein 18-jähriger Krefelder auf der Neue Ritterstraße von zwei unbekannten Männern überfallen. Der 18-Jährige befand sich fußläufig in Höhe der Supermarktkette ALDI, als er hinter sich schneller werdende Schritte hörte.

Er drehte sich um und bemerkte zwei Männer. Im gleichen Moment bekam er einen Schlag mit einem Gegenstand auf den Hinterkopf und wurde von einem der Tatverdächtigen aufgefordert, all seine Wertsachen auszuhändigen. Er folgte der Aufforderung. Anschließend flüchteten die Tatverdächtigen zu Fuß mit Beute in Richtung Hauptbahnhof. Eine Fahndung im Nahbereich verlief ergebnislos. Durch den Schlag erlitt der 18-Jährige leichte Verletzungen.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Etwa 1,85 Meter groß, zwischen 18 und 23 Jahre alt. Sie trugen beide dunkle Kleidung. Ein Tatverdächtiger trug eine Adidas-Jacke mit der Aufschrift hinten auf dem Rücken und roten Streifen am Ärmel. Beide hatten Tücher vor dem Mund, trugen Kaputzen und sprachen mit ausländischem Akzent.

Bereits am vergangenen Sonntag wurde ein 21-Jähriger ebenfalls von zwei Unbekannten überfallen und bedroht. Hinweise nimmt die Polizei unter folgender Telefonnummer entgegen: 02151 - 634 0.

 

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.