| 00.00 Uhr

Krefeld
20.000 Besucher bei Fischeln Open

Krefeld: 20.000 Besucher bei Fischeln Open
Sportliche Höchstleistung an der Pole-Stange: Janina Robertz. FOTO: Lammertz Thomas
Krefeld. Robert Reichling, Vorsitzender des Werberings Fischeln, freut sich über die große Resonanz auf Fischeln Open. Auf Bühnen und an zahlreichen Ständen wurde den Besuchern ein attraktives Angebot präsentiert. Von Linda Wickering

Mit Hüpfburg, Karussell, Gauklern auf Stelzen, Bratwurst und Tombola herrschte gestern echte Jahrmarktatmosphäre in Fischeln. Auf der abgesperrten Kölner Straße waren zwischen Stadtpark und Feuerwehr gut 20.000 Besucher unterwegs. "Die Fischeln Open sind eine Leistungsshow eines lebendigen Stadtteils. Es ist ein Fest für die ganze Familie", sagt Robert Reichling, Vorsitzender des Werberings Fischeln.

Die Fischeln Open fanden dieses Jahr zum 20. Mal statt. 130 Aussteller, eine bunte Mischung aus lokalen Vereinen, Gewerben, Schulen, Kindergärten und Firmen, zeigten, was sie drauf haben. Das Fest stand ganz unter dem Motto "Spiel und Spaß". Schon für die ganz Kleinen war etwas dabei: die Fahrschule Embers hatte einen Bobbycar Parcours aufgebaut- mit Heuballen und echten Stop-Schildern im Miniaturformat. Verteilt über die Supermarktparkplätze gab es Tennis Schnupperkurse für die Kids, Trampolinspringen, Torwandschießen, Taiwan Do und Badminton Training in der Turnhalle der Josef-Hafelsschule.

Markus Besch, Trainer und Geschäftsführer des Fischelner Radsportvereins Staubwolke sagte, dass es heutzutage schwierig sei, Kinder an einen Verein zu binden. Events wie die Fischeln Open hingegen, seien prima, um mit den Familien ins Gespräch zu kommen. Die DLRG präsentierte den Rheinadler Krefeld, ein Rettungsboot mit 280 PS, das auf dem Rhein zur Rettung und Bergung eingesetzt wird. Die Kinder durften auf das Boot klettern, "das ist DLRG zum Anfassen", sagt Bezirksleiter Martin Bagsik.

Das absolute Highlight für Viktoria (11): Bounce Ball, ein Fußball Dart, bei dem man mit Filzbällen auf eine fünf Meter hohe Dartwand zielen muss: "Es ist nicht so einfach, auf die richtige Höhe zu treffen, aber es macht total viel Spaß". Sie und ihre Freundinnen Viktoria und Julia (12) kommen aus Fischeln und gehen jedes Jahr auf das Straßenfest. Zuvor waren sie auf der Volksbankbühne mit der Musikklasse der Freiherr vom Stein Schule aufgetreten und hatten eine bunte Mischung bekannter Stücke gespielt. "Wir freuen uns jedes Jahr auf das Fest. Dieses Mal gibt es mehr Spiele", erzählt Julia.

Oberbürgermeister Frank Meyer eröffnete um 14 Uhr offiziell das Fest: "Ganz Fischeln ist heute auf den Beinen. Es treffen sich Menschen im Herzen des Viertels- das beweist Zusammenhalt. Solche Feste sind wichtig für Krefeld". Der OB versteht die Fischeln Open als kulturelles Gut. Er erlebe die Veranstaltung als sehr authentisch und herzlich.

Zusätzlich zu den vielen Ständen waren zwei Bühnen aufgebaut, auf denen von 11 bis 18 Uhr buntes Programm geboten wurde: Der Comedian David Werker traf mit Witzen mitten aus dem Leben gegriffen den Geschmack des Publikums, verschiedene Musik und Tanzgruppen traten auf, und beim wohl schnellsten Fitnesstraining der Welt kamen die Besucher ganz schön ins Schwitzen. Nach 18 Uhr klang der Abend traditionsgemäß beim Après Open mit DJ und Catering gemütlich aus.

Tausende Besucher drängelten sich auf der Kölner Straße bei Fischeln Open, um alle Stände und Atrraktionen zu besuchen. FOTO: TL
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 20.000 Besucher bei Fischeln Open


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.