| 15.10 Uhr

Rosenmontag
25-Jähriger nach Messerstichen gestorben

Rosenmontag: 25-Jähriger nach Messerstichen gestorben
Die Umstände der Messerstecherei sind noch völlig unklar. Das Opfer ist am Mittwoch seinen Verletzungen erlegen. FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Der am Rosenmontag mit schweren Messerstichverletzungen gefundene 25-jährige Mann ist am Mittwoch seinen Verletzungen erlegen. Die Polizei ermittelt nun gegen einen 27-Jährigen, der dringend Tatverdächtig sein soll.

Wie die Polizei mitteilte, wurde am Dienstag gegen 18 Uhr ein 27-jähriger Krefelder als dringend Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Der Mann wurde im Bereich der Krefelder Innenstadt gesehen und konnte von der Polizei vor Ort gestellt werden.

Am Mittwochvormittag erlag das 25-jährige Opfer seinen schweren Verletzungen. Der 25-Jährige wurde am Montag mit schweren Verletzungen im Brustbereich in einer Wohnung an der Luisenstraße in Krefeld gefunden. Noch vor Ort wurde er reanimiert. Anschließend wurde er in einer Klinik über mehrere Stunden notoperiert. Durch den Messerstich wurde seine Lunge schwer verletzt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Krefeld wurde heute durch die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Krefeld Haftbefehl wegen Totschlags gegen den Tatverdächtigen erlassen. Das Tatmotiv ist noch unklar. 

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.