| 00.00 Uhr

Krefeld
30,1 Millionen Euro am Unterstützung für die Schulen

Krefeld. "Bis zum Jahr 2020 steht Krefeld im Rahmen des NRW-Programms "Gute Schule 2020" ein Kreditkontingent in Höhe von insgesamt rund 30,1 Millionen Euro zur Verfügung. Pro Jahr sind das 7.544.757 Euro, die wir in die Krefelder Schullandschaft investieren können", berichtet Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann am Rande eines Schulbesuches. "Damit gibt die nordrhein-westfälische Landesregierung einen deutlichen Anschub für kommunale Investitionen in einem Bereich, in dem in den vergangenen Jahren erheblicher Handlungsbedarf sichtbar geworden ist.

" Neben Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen sollen deshalb insbesondere auch Digitalisierungsvorhaben gefördert werden, wie zum Beispiel die Anbindung von Schulen an das Breitbandnetz oder Schulsportanlagen. Spanier-Oppermann: "Welcher Schwerpunkt gesetzt wird, entscheiden wir vor Ort in Krefeld, denn wir kennen die Bedürfnisse unserer Schulen am besten."

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 30,1 Millionen Euro am Unterstützung für die Schulen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.