| 00.00 Uhr

Krefeld
41-Jähriger stiehlt Edelmetall aus abgestellten Waggons

Krefeld. Polizei nimmt den Dieb in Linn auf frischer Tat fest. Die Suche nach Komplizen blieb erfolglos.

In der Nacht zu Montag hat die Polizei einen Mann festgenommen, der zuvor Edelmetall aus mehreren abgestellten Eisenbahnwagen in Linn entwendet hatte. Bei der Suche nach möglichen Mittätern wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Wie die Behörde mitteilte, meldete sich um 1.45 Uhr ein Anwohner des Türkenbruchs bei der Leitstelle, weil er Metall- und Fahrzeuggeräusche von den nahegelegenen Gleisen gehört hatte. Einsatzkräfte suchten daraufhin die Gleise an der Carl-Sonnenschein-Straße in Richtung Berliner Straße ab. Hierbei trafen sie auf einen 41-Jährigen, bei dessen Durchsuchung sie mehrere Edelmetallteile sicherstellten, die aus den geparkten Waggons stammten.

Da es sich um sehr schwere Edelmetallteile handelt, vermuteten die Beamten, dass es weitere Mittäter gibt. Aus diesem Grund wurde ein Hubschrauber zur weiteren Suche eingesetzt. Der 41-Jährige wurde vorläufig festgenommen, er hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise an die Polizei, Rufnummer 02151 6340.

(jon)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 41-Jähriger stiehlt Edelmetall aus abgestellten Waggons


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.