| 00.00 Uhr

Krefeld
6 Fragen an... Frank Meyer

Krefeld: 6 Fragen an... Frank Meyer
Tritt in der Stichwahl für die SPD an: Frank Meyer FOTO: SPD
Krefeld. Wir haben Frank Meyer (SPD) vor der Stichwahl sechs Fragen gestellt.

Beschreiben Sie in einem einzigen Satz, warum die Krefelder Sie am Sonntag wählen sollen.

Ich habe Politik und Verwaltung von der Pike auf gelernt und stelle die Menschen in den Mittelpunkt meines Wirkens.

Der zurückliegende Wahlkampf in drei Worten.

Engagiert, optimistisch, manchmal auch anstrengend.

Die bewegendste Begegnung im Wahlkampf?

Der Besuch bei unserem Alt-OB Willi Wahl im Lazarus- Haus in Hüls. Zum Abschied hat er mir seine Seidenweber-Krawatte als Glücksbringer geschenkt.

Wie werden Sie den Wahlsonntag verbringen?

Zunächst gehe ich wählen, und weiß auch schon wen. Danach bin ich bei der Jubiläumsveranstaltung 20 Jahre Flüchtlingsrat und halte für die Stadt ein Grußwort. Den Nachmittag verbringe ich mit Familie, mit einem Auge bin ich beim Live-Ticker vom KFC-Spiel in Bocholt. Anschließend fahre ich zum Südwall in unser Parteihaus.

Wie sieht Ihr Sonntagabend im Falle eines Wahlsieges aus? Und was machen Sie im Falle einer Niederlage?

Traditionell treffen wir uns mit Mitgliedern, Freunden und Anhängern am Südwall. Wir wollen zusammen feiern. Und sollte es schiefgehen, werden wir auch an diesem Abend eng zusammenstehen.

Falls Sie der neue Oberbürgermeister werden - welche drei Dinge nehmen Sie auf jeden Fall mit in ihr OB-Büro?

Fachwissen, Engagement, Menschlichkeit - und die Seidenweberkrawatte von Willi Wahl.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 6 Fragen an... Frank Meyer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.