| 00.00 Uhr

Krefeld
A 57: CDU rückt von Zehn-Kilometer-Tunnel ab

Krefeld. Der Krefelder CDU-Vorsitzende Winfried Schittges hat sich am Montag von der Tunnellösung für die A 57 auf den kompletten zehn Kilometern Länge des Krefelder Stadtgebietes verabschiedet.

Er fordert nun, den Bereich südlich der Anschlussstelle Oppum bis zum Kreuz Strümp und nördlich von Gartenstadt bis Moers schnell sechsspurig auszubauen und Oppum mit bestmöglichem Lärmschutz zu versehen.

Zuvor waren bereits SPD und Grüne von einer kompletten Tunnellösung abgerückt. Schittges wollte sich allerdings nicht festlegen, was mit der Strecke dazwischen geschieht: "Die 6,5 Kilometer zwischen Oppum und Gartenstadt bedürfen zurzeit keiner weiteren Betrachtung", behauptete der CDU-Vorsitzende bei der Vorstellung der Parteilinie zum A 57-Ausbau.

Mit dem planungspolitischen Sprecher der CDU, Jürgen Wettingfeld. Schittges wörtlich: "Wenn nördlich und südlich von Krefeld der Ausbau läuft, ist der Rest verhandelbar." Bei der gestern präsentierten Position handelt es sich noch nicht um die Position der CDU-Fraktion, die im Rat über die Forderung der Stadt Krefeld abstimmt. "Die Fraktion berät noch", erklärte Jürgen Wettingfeld. Die A 57 soll morgen im Planungsausschuss Thema sein, am 12. April soll der Rat eine Entscheidung fällen.

Schittges: "Der Bund würde mit diesem Beschluss sehen, dass wir mit dieser Forderung vom alten Ratsbeschluss abrücken. Wichtig ist, dass Oppum entlastet wird. Nach Einschätzung der Landesstraßenplaner ist Oppum eine Stauwurzel." Jürgen Wettingfeld sagte: "Für den Bereich Oppum ist die Planung fertig, dort könnte schnell nach dem Planfeststellungsverfahren begonnen werden. "Wir hätten dann dort schon 2015 den Ausbau und besseren Lärmschutz."

Die CDU fordere außerdem Tempo 100 bei Nacht auf der A 57 auf Krefelder Stadtgebiet, sagte Schittges. Die Forderung einer Tunnellösung für die A 57 von Stadtgrenze zu Stadtgrenze nannte Wettingfeld gestern "eine blödsinnige Formulierung."

Der Ausbau der A 57 in Höhenlage mit Lärmschutz kostet 120 Millionen Euro. Die Mehrkosten für einen Tunnel auf zehn Kilometern Länge liegen bei 700 Millionen Euro, bei einem 6,5 Kilometer-Tunnel bei 500 Millionen Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: A 57: CDU rückt von Zehn-Kilometer-Tunnel ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.