| 00.00 Uhr

Krefeld
Aal Wiever freuen sich über jungen, dynamischen OB

Krefeld. Es ist eine Krefelder Erfolgsgeschichte. Seit 21 Jahren stürmen sie das Rathaus. Und noch nie haben sie verloren. Rund 60 Aale Wiever, die an Altweiber traditionell dem Oberbürgermeister das Leben schwer machen. In diesem Jahr hatten sie es auf Neu-OB Frank Meyer abgesehen. "Da haben wir aber mal einen jungen, dynamischen", schwärmte Gaby Leigraf, die wie in jedem Jahr den Sturm der Alten Weiber anführte. "Er muss sich mal bewegen und beweisen, dass er das kann. In der Politik muss man beweglich sein", reizte Leigraf den als Piraten verkleideten Meyer. Der schoss vom Balkon des Rathauses zurück, natürlich nur verbal, und rief: "Die Alten Weiber werden von Jahr zu Jahr auch immer älter!" Empörte Aufschreie der Möhnen. Doch Meyer setzte nach und behauptete kühn: "Ich habe hier einen Balkon voller Piraten, die den alten Weibern keinen Millimeter nachgeben werden."

Auf die Seite der Möhnen hatte sich auch Prinzessin Danny I. geschlagen, die an diesem Tag ihren Prinzen kaum zu Wort kommen ließ. Nach erfolgreichem Sturm begrüßte sie ihre treue Gefolgschaft, die trotz Nieselregens zum Rathausplatz gekommen war.

Gefeiert wurde diesmal unter den wachsamen Augen von gut einem Dutzend Polizisten, die sich allerdings dezent im Hintergrund hielten. Auf dem Rathausplatz feierten die Karnevalisten denn auch friedlich und ließen sich trotz einsetzendem Nieselregen die Laune nicht verderben.

(bk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Aal Wiever freuen sich über jungen, dynamischen OB


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.