| 00.00 Uhr

Krefeld
Ab 2016/2017 sollen die Beiträge für die Kita steigen

Krefeld. Ab dem Kindergartenjahr 2016/2017 werden die Beiträge für die Eltern steigen. Im Jahr der Oberbürgermeisterwahlen hatten sich alle Parteien im Rahmen der Haushaltskonsolidierung bei der Beitragserhöhung gegen die Vorschläge der Verwaltung gestellt und stattdessen auf eine "moderate Neuregelung" für das nächste Jahr geeinigt. Anstelle von Mehreinnahmen in Höhe von 2,5 Millionen hatten sich die Parteien auf eine Einnahmenerwartung von 1,75 Millionen verständigt. Noch ist unklar, was das für die Familien im Einzelnen heißen wird, zumal eine neue Beitragsstaffelung vorgesehen ist.

Im Jugendhilfeausschuss drängten die beratenden Mitglieder Iris Stachelhaus und Romy Warmo auf Klarheit. "Die Eltern wollen nicht nur haushaltspolitisches Thema sein. Am Ende müssen die Eltern das auch zahlen können", erklärte Warmo. "Die Eltern brauchen Planungssicherheit." Doch noch ist man sich über Details innerhalb der Parteien nicht einig. CDU Ratsfrau Britta Oellers signalisierte, dass "die Verhandlungen laufen"; dass es dabei offenbar nicht konfliktfrei zugeht deutete sie ebenfalls an.

(frie)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ab 2016/2017 sollen die Beiträge für die Kita steigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.