| 00.00 Uhr

Krefeld
Aero Club Krefeld startet in die neue Flug-Saison

Krefeld. Erstmals starteten jetzt auf dem Egelsberg die Flugzeuge des Aero Clubs unter dem neuen Vereinsnamen, der statt "Bayer Uerdingen" nun "Krefeld" als Zusatz trägt. Allerdings wurden die ersten Flüge am Wochenende stürmischer als erwartet, so dass am ersten Tag nach wenigen Schulstarts im Segelflieger der erste Flugtag auch schon wieder ein Ende fand. "Die Beteiligten nahmen es jedoch gelassen, denn von nun an besteht wieder die Möglichkeit, bis Ende Oktober den gesamten Niederrhein aus der Luft zu erleben", berichtet Vorstandsmitglied Norbert Titze.

Schon in den Wintermonaten hatten sich die rund 100 Aktiven des Vereins um die Wartung ihrer Flugzeuge sowie die Instandhaltung des Flugplatzes gekümmert. Neben der Winterarbeit lag der Fokus auch auf der Durchführung des Theorieunterrichtes für die Flugschüler.

Als erstes Highlight der neuen Saison steht das Kappes-Vergleichsfliegen am Christi-Himmelfahrtswochenende an. Hierbei übernimmt der Aero Club Krefeld die Organisation und die Austragung des über die Grenzen des Niederrheins hinaus bekannten Wettbewerb im Streckensegelflug. Bei dem Wettbewerb messen sich jedes Jahr erfahrene Streckenflugpiloten, frische Scheininhaber oder Schüler/Lehrerteams vom gesamten Niederrhein und Umgebung.

Zur Saisoneröffnung stand auch das traditionelle Osterfeuer mit dem Nachbarverein an. Neben dem gemütlichen Zusammensitzen am Feuer nutzen die Vereinsmitglieder sowie Freunde und Familie die Zeit, sich beim Grillen nach der langen Winterpause auf die bevorstehende Flugsaison einstimmen.

www.ackrefeld.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Aero Club Krefeld startet in die neue Flug-Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.