| 00.00 Uhr

Krefeld
Ärzte zum Thema Schmerz heute am RP-Telefon

Krefeld. Morgen ist Aktionstag gegen den Schmerz. Fünf Experten geben heute Rat für Betroffene mit chronischem Leid. Von Petra Diederichs

Hämmernde Kopfschmerzen, als würde der Schädel zerbersten. Heftige Stiche im Gelenk bei jeder Bewegung. Diffuse Schmerzen, deren Ursachen nur schwer auf den Grund zu kommen ist: Laut einer europaweiten Studie leiden in Deutschland etwa 17 Prozent der Erwachsenen unter chronischen Schmerzen. Als chronisch gelten Schmerzen, die länger als drei bis sechs Monate andauern oder immer wiederkehren. Die Ursachen können ganz unterschiedlicher Natur sein. Und entsprechend vielfältig können sie sich äußern: Entzündungsbedingte Schmerzen wie beim Rheuma werden durch andere Prozesse ausgelöst als Nervenschmerzen.

Bei Migräne gibt es andere Auslöser und Verläufe als beim Rückenschmerz. Schmerztherapeuten passen daher ihre Behandlung nicht nur der Schmerzintensität, sondern vor allem auch den Schmerzmechanismen an. Eine einzige Pille, die alle Schmerzen tilgt, gibt es nicht. Aber viele Betroffene sind auch unsicher, ob sie zu Schmerzhemmern greifen sollen. Am morgigen Dienstag ist der nationale Aktionstag gegen den Schmerz. Heute haben die Leser die Gelegenheit, fünf Spezialisten der Fachkliniken Alexianer Krefeld und Tönisvorst GmbH, zu befragen.

Von 16 bis 17.30 Uhr sitzen sie am Redaktionstelefon: Prof. Dr. Hans-Jürgen von Giesen ist Facharzt für Neurologie und Neurologische Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Psychotherapie und Chefarzt der Klinik für Neurologie. Er ist zu erreichen unter Telefon 02151 639621. Dr. Kai Engelbrecht, Facharzt für Anästhesie, Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Rettungsmedizinund Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin hat die Durchwahl 02151 639622.

Dr. Helmut Eich, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Spezielle Schmerztherapie ist Chefarzt der Klinik für Abhängigkeitserkrankungen. Seine Rufnummer ist die 02151 639623. Sandra Köhler, Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Oberärztin der Klinik für Orthopädie beantwortet Fragen unter 02151 639624. Therapeutin Veronika Malinowski ist Diplom-Psychologin der Klinik für Neurologie, Telefon: 02151 639625.

Die Ursache für einen Schmerz muss individuelle abgeklärt werden, um sie zu behandeln. Was aber, wenn das nicht oder nur schwer möglich ist? Macht es Sinn, die Symptome mit Medikamenten (zeitweise) zu unterdrücken? Wie lebt man mit ständig wiederkehrenden Schmerzen? Welchen Einfluss können Depressionen und Stress auf den Körper haben? Solche und ähnliche Fragen beantworten die Fachärzte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ärzte zum Thema Schmerz heute am RP-Telefon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.