| 00.00 Uhr

Infrastruktur
Alte Bahngleise auf der Lehmheide werden abgebaut

Krefeld. Der Rückbau der Gleise auf der Lehmheide ist gestartet. Die vorhandenen Rillenschienen-Gleise inklusive des Natursteingroßpflasters werden abgebaut, gleichzeitig wird die Fahrbahn erneuert. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien.

Während der gesamten Baumaßnahme ist kein Durchgangsverkehr möglich. Damit die Bauarbeiten schnell ausgeführt werden können, wurden zwei Bauabschnitte festgelegt. Der Liefer- und Anliegerverkehr kann die Lehmheide je nach Bauabschnitt von der Gladbacher Straße oder von der Heideckstraße anfahren. Entsprechende Umleitungen werden ausgeschildert. Die Zufahrt zu den Grundstücken an der Lehmheide sowie der Johannes-Bausch-Straße ist für Anlieger und den Lieferverkehr gewährleistet. Ebenso ist die Zufahrt zum Friedhof und zum Supermarkt möglich.

Die Gleise sind Teil der ehemaligen Schleife zum Hauptfriedhof. Als die Strecke noch planmäßig befahren wurde, fuhr jeder zweite Wagen über diese Route und dann weiter zum Edelstahlwerk. Stillgelegt wurde der Abschnitt am 29. Mai 1983.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Infrastruktur: Alte Bahngleise auf der Lehmheide werden abgebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.