| 00.00 Uhr

Krefeld
Am Röttgen: AfD lehnt Parkgebühren ab

Krefeld. Die AfD lehnt Parkgebühren auf der Straße Am Röttgen ab. "Die Einführung von Parkgebühren am Röttgen würde die Situation in Uerdingen weiter verschlechtern", so Burkhard Schröder, Sprecher der Alternative für Deutschland (AfD) in Krefeld. "Die Uerdinger Innenstadt hat bereits mit knappem Parkraum zu kämpfen, die Besucherzahlen sinken kontinuierlich, der Leerstand steigt. Die AfD hält es für wichtig, die Uerdinger Innenstadt attraktiver zu machen und eine problemlose Erreichbarkeit der Haupt-Geschäftslagen sicherzustellen.

" Eine Öffnung der Nieder- und Oberstraße als Einbahnstraße mit Tempo 20 (ähnlich der Königstraße) und Haltemöglichkeiten am Fahrbahnrand sei sicher überlegenswert. Schröder: "Die Einführung von Parkgebühren am Röttgen nützt bestenfalls dem Betreiber des Parkhauses an der Von-Brempt-Straße." Aufgrund der offensichtlichen Nachteile für Bürger und Einzelhändler lehnt die AfD die Parkgebühren ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Am Röttgen: AfD lehnt Parkgebühren ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.