| 00.00 Uhr

Krefeld
Antrittsbesuch: SPD-Chef Klaer spricht mit DGB

Krefeld. Der neue Krefelder SPD-Vorsitzende Ralph-Harry Klaer hat sich zu einem Meinungsaustausch mit Vertretern des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Krefeld getroffen.

DGB-Vorsitzender Ralf Köpke berichtete über die gewerkschaftliche Einschätzung der Wirtschaftslage, insbesondere im industriellen Bereich in Krefeld. Die relativ positive Arbeitsmarktlage im vergangenen Jahr wird nach Ansicht des DGB nicht zu halten sein. Es gebe Befürchtungen, dass die Konjunkturlage in Krefeld zu Beschäftigungsschwierigkeiten in der mittelständigen Industrie Krefelds führen könne. Bis zu 500 Arbeitsplätzen könnten auch in 2016 verloren gehen, so Köpke. Einen gemeinsamen Handlungsbedarf gibt es nach Auffassung von Klaer und Köpke auch bei den Verträgen mit den Reinigungsfirmen an den Krefelder Schulen. Die beiden erklärten übereinstimmend, dass hier nicht auf dem Rücken der Reinigungskräfte und der Schulen nach dem Motto den billigsten Anbieter zu nehmen, gespart werden darf. Es wurde ein regelmäßiger und kontinuierlicher Meinungs- und Erfahrungsaustausch zwischen der Krefelder SPD und den Gewerkschaften vereinbart.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Antrittsbesuch: SPD-Chef Klaer spricht mit DGB


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.