| 00.00 Uhr

Krefeld
Ateliergemeinschaft lädt einen Menschenfreund in den Pausenhof

Krefeld: Ateliergemeinschaft lädt einen Menschenfreund in den Pausenhof
Ralf Scherer macht Straßenfotografie aus Leidenschaft. Beruflich ist er als Krankenpfleger im Einsatz. FOTO: Lammertz
Krefeld. Ralf Scherers beruflicher Alltag auf der Intensivstation eines Krankenhauses geht ans Herz. Sein Ausgleich ist die Fotografie. Auch dabei zeigt er sich als leidenschaftlicher Menschenfreund. Eine Auswahl seiner Arbeiten zeigt die Ateliergemeinschaft Pausenhof am Wochenende, 2. und 3. September, in der Alten Volksschule an der Marktstraße 161 bei ihrer Jahresausstellung. Von Martin Heuchel

Fünf Künstler der Ateliergemeinschaft stellen ihre neuen Werke - von Malerei und Zeichnung bis zur Fotografie - in den ehemaligen Klassenräumen der Schule aus. Zusätzlich wurde Street-Fotograf Scherer als Gastkünstler eingeladen, seine Schwarz-Weiß-Fotos im Eingangsbereich des Hauptgebäudes zu präsentieren. Scherer begeistert sich seit 2012 für die Straßenfotografie. "Hier habe ich die Möglichkeit mich individuell auszuprobieren ohne kopiert zu werden", erklärt er. Scherer ist Humanist und genau das drückten auch seine Fotografien aus, die Männer, Frauen und Kinder in all ihren Facetten wiedergeben.

Das Künstler-Quintett des Pausenhofes, das am Wochenende seine Werke präsentiert, nutzt ganz unterschiedliche Motive und Techniken. Inken Horn zeichnet beispielsweise digital auf ihrem IPad. So fertigt sie verschiedene Bilder, die sie später übereinanderlegt. Für den Betrachter gibt es dadurch immer neue Aspekte eines Bilder zu entdecken.

Peter Schmitz will mit seiner Kunst Gesellschaftskritik äußern. Bei ihm findet der Betrachter unter anderem Großformate, die der Illustrator mit Ölfarbe zeichnet, wie das Bild "Frauen, die auf Kunst starren", womit er das Verhalten von Besuchern in Kunstgalerien aufs Korn nimmt.

Die ausgestellten Werke von Christine Prause stammen aus ihrer Kuba-Reihe. Durch ihre Spachteltechnik entstehen die Werke aus dem Prozess heraus, mit dem Ziel einen "farbigen Raum" zu erzeugen.

Barbara Freundlieb stellt Acrylmalerei mit dem Titel "Begegnung" aus. Dabei hat sie Menschen aus Filmen oder Büchern porträtiert.

Frank Bernemann arbeitet vor allem mit Wachs. Ein bestimmtes Thema gebe es nicht, sagt er. Die Technik stehe im Vordergrund. Dabei führe er mehrere Ebenen zu einem Bild zusammen.

Die Ausstellung öffnet an beiden Tagen um 12 Uhr und dauert bis 19 Uhr. Neben Kunst-Versteigerungen gibt es Musikimprovisationen des Trios Irmgard Stieler (Querflöte), Christiane Meis-Schrörs (Akkordeon) und Rose Schnell (Gesang), Sonntag ab 16 Uhr. Das Kulturbüro der Stadt fördert die Ausstellung. Der Eintritt ist kostenlos.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ateliergemeinschaft lädt einen Menschenfreund in den Pausenhof


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.