| 00.00 Uhr

Krefeld
Auf der Straße: Vier Polizisten mehr für Krefeld

Krefeld. Das Polizeipräsidium Krefeld bekommt zusätzlich vier Tarifbeschäftigte. Das teilte jetzt SPD-Landtagsabgeordnete Ina Spanier-Oppermann mit. Die Landesregierung setze nach den Ereignissen der Kölner Silvesternacht damit die Ankündigung um, die innere Sicherheit durch mehr polizeiliche Präsenz auf der Straße stärken zu wollen. "Für Krefeld sind dies zwei zusätzliche Streifenwagenbesatzungen, die zukünftig die Kolleginnen und Kollegen bei der Wahrung der Sicherheit in Krefeld unterstützen werden", so der Vorsitzende des Krefelder Polizeibeirates, Ratsherr Michael Haas.

Dass Krefeld nicht als Stadt mit einem Kriminalitätsschwerpunkt eingestuft werde, ist für den SPD-Politiker ein positives Zeichen: "Mir ist es lieber, in einer vergleichsweise sicheren Stadt zu leben und weniger neue Polizistinnen und Polizisten zugewiesen zu bekommen, als umgekehrt."

(jon)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Auf der Straße: Vier Polizisten mehr für Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.