| 00.00 Uhr

Krefeld
Bahnhofsvorfläche wird neu gestaltet

Krefeld. Die Bauarbeiten an der Ecke Werkstätten- und Maybachstraße auf der Nordseite des Oppumer Bahnhofs stehen kurz vor dem Abschluss. Die Wohnstätte hat dort ein Eckhaus mit 24 Wohnungen und fünf Gewerbeeinheiten errichtet. Die dazugehörenden 25 Pkw-Stellplätze entstehen auf der anderen Straßenseite am Eingang zum Bahnhof. Der Bereich wird dazu komplett umgestaltet.

Die Bike & Ride-Anlage wird versetzt, fünf Bäume müssen gefällt werden, diese werden durch Neupflanzungen ersetzt. Die Vorplatzfläche wird mit zwei Parkbänken und drei Abfallbehältern ausgestattet; sechs Fahrradbügel befinden sich auf dem Gehweg vor dem Bahnhofsvorplatz. Die Bezirksvertretung Oppum hat diese Pläne in ihrer jüngsten Sitzung zur Kenntnis genommen und soll bei der Auswahl des Betonsteinmusters eingebunden werden. Die Baukosten für die Gestaltung betragen 70.000 Euro. Leistungen der Wohnstätte sind darin laut Verwaltungsvorlage nicht enthalten. Der Bauausschuss stimmte dem Projekt am Mittwochabend einstimmig zu.

Eine Anfrage im Rahmen der Einwohnerfragestunde, ob denn der Straßenbelag auf der Werkstättenstraße noch einheitlich instand gesetzt wird, verneinte ein Mitarbeiter der Verwaltung. Die SWK hatte Leitungen verlegt und eine Hälfte der Straße danach wieder hergerichtet. Aus Kostengründen wird es aber, so die Verwaltung, für die andere Straßenhälfte vorerst beim jetzigen Zustand bleiben.

(cpu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Bahnhofsvorfläche wird neu gestaltet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.