| 00.00 Uhr

Krefeld
Ball des Sports wird Sportgala

Krefeld: Ball des Sports wird Sportgala
Künftig wird es im Seidenweberhaus zwei Tanzflächen geben. Im großen Saal spielt die Showband Heavens Club, im kleinen Saal daneben legt DJ Sascha D. Discomusik auf. FOTO: Archiv; Lammertz, SSB
Krefeld. Zum ersten Mal richtet der Stadtsportbund die Nachfolgeveranstaltung des einstigen Tennisballs aus - und krempelt Krefelds gesellschaftliches Top-Event des zweiten Halbjahres gehörig um. Von Oliver Schaulandt

Als Horst Giesen vom Krefelder Tenniskreis und seine Mitstreiter vor einer gefühlten Ewigkeit zum ersten Mal einen Tennis-Ball organisierten, da hätten sie sich wohl kaum träumen lassen, dass sich daraus einmal die gesellschaftliche Top-Veranstaltung der zweiten Jahreshälfte in Krefeld entwickeln würde. "Ball des Sports" nannte sich die große Veranstaltung im Seidenweberhaus in den vergangenen elf Jahren. Nun erhält sie sozusagen ein Facelifting: Zum ersten Mal organisiert der Stadtsportbund jenen Ball, der nun "Krefelder Sportgala" heißt und der mit frischem Wind und einigen Veränderungen am Samstag, 5. November, abgehalten wird; Einlass ist um 18.30 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr. Und Horst Giesen indes ist immer noch da.

FOTO: Lammertz Thomas

"Die Sportgala ist eine ganz hervorragende Möglichkeit, Krefelds Sportler des Jahres auszuzeichnen", sagt Dieter Hofmann, der Vorsitzende des Krefelder Stadtsportbundes. Geehrt werden die besten Einzelsportler sowie die Mannschaften bei den Männern und Frauen; die Entscheidung, wer den Titel erhalten wird, hat eine Jury aus Vertretern des Sports, der Stadt, Wirtschaft, Politik und Medien getroffen. Nominiert dazu sind Sportler, die mindestens Deutscher Meister geworden sind - bis hin zu Olympiasiegerin Lisa Schmidla, die bei den Damen als Favoritin gilt. Außerdem gibt es einige Sonderauszeichnungen, zum Beispiel für Sportler aus den jüngeren Jahrgängen, die in ihrer Altersklasse den Titel geholt haben oder auch für die Handballer der HSG Krefeld, die in unteren Ligen für mächtig Furore gesorgt haben, aber eben nicht auf nationaler Ebene vertreten sind. Außerdem werden die anwesenden Olympiafahrer aus Krefeld noch einmal gesondert begrüßt. Fest zugesagt hat dazu bereits Ringerin Aline Focken - sie wird die Veranstaltung als Co-Moderatorin von Boris Orlowski begleiten. "Das habe ich zwar noch nie gemacht, aber es ist eine Ehre für mich, dass ich überhaupt gefragt worden bin", sagt die 25-Jährige, die somit die Nachfolge der früheren Weltklasse-Schwimmerin Anne Poleska-Urban antritt.

Während sich die Ehrungen wie ein Roter Faden durchs Programm ziehen, erwartet die rund 700 Gäste daneben auch jede Menge Showprogramm, das per Video live ins Foyer übertragen wird - sozusagen als Public Viewing-Veranstaltung. So treten die Cheerleader der Dolphins auf, eine Capoeira-Gruppe zeigt ihr Programm und die Musikschule spielt Musical-Hits. Und es gibt auch noch eine Ur-Aufführung: Der in Krefeld aufgewachsene Liedermacher Tim Linde ("Wasser unterm Kiel") hat eine Krefeld-Hymne mit dem Titel "Krefeld - das sind wir" komponiert und stellt sie an dem Abend live vor. Anschließend ist der Song, der in einer Stückzahl von 2000 aufgelegt wird, zum Preis von 4,90 Euro unter anderem auf dem Weihnachtsmarkt am Stand des Krefelder Stadtmarketings erhältlich. Zwischendurch spielt die Showband Heavens Club Tanzmusik; diesmal wird auch mehr Platz zum Tanzen sein, weil die Tischanordnung verändert ist. Die traditionelle Verlosung gibt's auch noch, allerdings nicht mehr in der bisherigen Form.

Bis 23 Uhr ist der offizielle Teil der Sportgala geplant - danach folgt ein lockerer Ausklang unter anderem mit einer Disco im Nebenraum, bei der DJ Sascha D. vor allem für die Sportler selbst auflegen wird - rund 300 werden erwartet. "Damit kommen wir einem Wunsch der Sportler nach, deren Welt ja vielleicht nicht unbedingt die der Tanzmusik für die Allgemeinheit ist", sagt SSB-Geschäftsführer Jens Sattler augenzwinkernd.

Karten für einen Platz im Saal gibt es keine mehr. Für das Foyer sind nur noch wenige Restkarten zum Preis von 15 Euro beim Stadtsportbund erhältlich per E-Mail an: sportgala@ssb-krefeld.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Ball des Sports wird Sportgala


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.