| 00.00 Uhr

Krefeld
Bauernregeln fürs ganze Jahr

Krefeld. Lässt der März sich trocken an,/ bringt er Brot für jedermann.

Wenn der April Spektakel macht,/ gibt's Heu und Korn in voller Pracht.

Ist der Mai kühl und nass,/ füllt's dem Bauern Scheun' und Fass.

Wenn kalt und nass der Juni war,/ verdirbt er meist das ganze Jahr.

Im Juli muss vor Hitze braten,/ was im September soll geraten.

Fängt der August mit Donner an,/ er's bis zum End' nicht lassen kann.

Ein guter Septemberregen/ kommt nie ungelegen.

Nichts kann mehr vor Raupen schützen,/ als Oktobereis in Pfützen.

Wenn's im November blitzt und kracht,/ im nächsten Jahr der Bauer lacht.

Dezember ohne Schnee/ tut erst im Märzen weh.

Wächst das Gras im Januar,/ so wächst es schlecht im ganzen Jahr.

Mücken, die im Februar summen,/ gar oft auf lange Zeit verstummen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Bauernregeln fürs ganze Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.