| 00.00 Uhr

Krefeld
Baustelle Fischelner Bad: Abo-Inhaber entschädigen

Krefeld. Der Bürgerverein Fischeln fordert Oberbürgermeister Frank Meyer auf, Nutzern des Fischelner Hallenbades einen Rabatt beim Kauf der nächsten Dauerkarte zu gewähren. Mindestens aber, heißt es in einem Schreiben des Vorsitzenden, Reiner Schütt, sei dringend "ein Wort des Bedauerns an die Hallennutzer" als Symbol der Entschuldigung für die "ärgerliche Dauerschließung" des Bades von Nöten. Eine Dauerkarte koste 350 Euro, Nutzer zahlten nicht, so Schütt, einen derartig hohen Betrag, um noch die lange Fahrzeit nach Bockum in Kauf nehmen zu müssen.

Der Verweis darauf, dass die Dauerkarte für alle Krefelder Bäder gelte, sei sicher formal richtig, helfe den Fischelner Schwimmfreunden aber nicht wirklich weiter. Hintergrund: Das Hallenbad war Anfang August nach einem Rohrbruch geschlossen worden. Die für Beginn des Schuljahres geplante Wiedereröffnung musste abgeblasen werden, weil weitere Schäden im Zugangsbereich der Umkleiden gefunden wurden. Nach aktuellem Stand soll das Bad, wie berichtet, nun um den 21. September für Schwimmer freigegeben werden.

(cpu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Baustelle Fischelner Bad: Abo-Inhaber entschädigen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.