| 00.00 Uhr

Krefeld
BayTreff-Abriss: Covestro sucht mit nach Ersatzräumen

Krefeld. Nach der Ankündigung der Covestro AG, den Bay-Treff an der Duisburger Straße in Uerdingen abreißen zu wollen, stimmen Mieter, Nutzer und Eigentümer wieder versöhnlichere Töne an: In einem Gespräch gestern einigten sich der gemeinnützige Verein und Covestro darauf, gemeinsam nach einer Lösung für die zukünftige Unterbringung der Eingliederungswerkstatt. zu suchen. Beide Seiten zeigten sich zuversichtlich, Räumlichkeiten für die Werkstatt zu finden.

Durch die geplante Schließung der Veranstaltungsstätte BayTreff sind mehrere Vereine sowie die Eingliederungswerkstatt betroffen, die im gleichen Gebäudekomplex arbeitet. Covestro will unter anderem im eigenen Portfolio nach alternativen Gebäuden suchen und ist auch bereit, mit dem Umzug verbundene Aufwendungen zu übernehmen.

In Bezug auf die Eingliederungswerkstatt ergänzte Wolfgang Alter, Leiter Immobilien-Management bei Covestro: "Für Covestro war von Anfang an klar, dass wir Nutzer wie die Eingliederungswerkstatt in diesem Prozess in besonderem Maße begleiten werden. Wir bedauern, dass zunächst ein anderer Eindruck entstanden ist." Covestro bleibt ebenso mit allen anderen Nutzern des BayTreffs in Kontakt und hat einen entsprechenden Ansprechpartner benannt. In dem Treffen gestern haben Vertreter der Eingliederungswerkstatt und Covestro über die Anforderungen des Vereins und erste mögliche Lösungen gesprochen.

(sti)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: BayTreff-Abriss: Covestro sucht mit nach Ersatzräumen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.