| 00.00 Uhr

Krefeld
Beuys-Platz: Kein Veto vom Denkmalschutz

Krefeld. Die Denkmalpfleger legen der Umgestaltung des künftigen Joseph-Beuys-Platzes vor dem Museum keine Steine in den Weg. "Wir sind natürlich immer für eine klare Darstellung der vier Wälle, aber gegen die Planung gibt es von unserer Seite keine Initiative", sagte Stadtdenkmalpfleger Veit Berroth gestern auf Anfrage unserer Redaktion. Von Petra Diederichs

Anwohner des Westwalls hatten, wie berichtet, eine Initiative angekündigt gegen Pläne, den Westwall in Nord-Süd-Richtung einspurig für den Verkehr zu sperren - wie es seit der Sanierung des Kaiser-Wilhelm-Museums der Fall ist. Dabei hatten sie auch auf den Denkmalschutz gehofft, weil sie das Vagedes'sche Vier-Wälle-Konzept zerstört sehen. Auch Robert Claßen, Beisitzer des SPD-Ortsvereins West, hatte jüngst gefordert: "Die Wälle sollten unantastbar sein". Das Durchbrechen der Vagedes'schen Planung "für so eine ahistorische Vorstellung aus dem Baumarkt" nannte er einen "Schlag ins Gesicht der Denkmalschützer des LVR, die am liebsten alles von den Wällen bis zu den noch weiter innen liegenden Straßen unter Schutz stellen wollen". Für die Denkmalpfleger ist die Sperrung einer Fahrbahn ein Kompromiss. "Das Ideal sind zwei Spuren für den Auto- und Fußgängerverkehr mit einem Grünstreifen dazwischen", erklärt Berroth. Aus denkmalschützerischer Sicht hätte er sich "eine viel einfachere Gestaltung" des Museumsvorplatzes gewünscht. Aber mit der eingeschränkten Durchgangsregelung - also einer Sperrung von einer Spur - sei das Prinzip der vier Wälle nicht zerstört. "Wenn eine andere Funktion des Platzes vorgesehen ist, werden wir dem nichts entgegensetzten", erklärt Berroth. Auch beim Landschaftsverband (LVR) ist kein Widerspruch gegen die Platzgestaltung geplant. Im September werden die Ausschüsse beraten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Beuys-Platz: Kein Veto vom Denkmalschutz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.