| 00.00 Uhr

Krefeld
Bewaffneter Mann überfällt Geschäft an der Marktstraße

Krefeld: Bewaffneter Mann überfällt Geschäft an der Marktstraße
Mehrere Polizeiwagen in der Krefelder Innenstadt. FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Die Aufregung war groß am Mittwoch, als es hieß: Schüsse in der Innenstadt! Hintergrund: Ein bewaffneter und vermummter Mann hatte bei einem Überfall auf ein Frisörgeschäft an der Marktstraße einen Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Im Verlaufe des Geschehens feuerte der Unbekannte zwei Schüsse ab - die Polizei geht von einer Schreckschusspistole aus.

Nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei betrat der Täter gegen 10.50 Uhr das Geschäft an der Marktstraße in Höhe Neumarkt, als ein Mitarbeiter die Einnahmen zählte. Der Unbekannte schlug ins Gesicht des Angestellten, wobei dieser leicht verletzt wurde.

Als sich das Opfer zur Wehr setzen wollte, zog der Täter eine Waffe und feuerte einen Schuss ab. Danach flüchtete er in Richtung Breite Straße. Der Angestellte und ein Mitarbeiter folgten ihm, woraufhin sich der Vermummte umdrehte und einen zweiten Schuss abfeuerte - verletzt wurde niemand. Die Polizei geht von einem versuchten Raubdelikt aus.

Der Täter wird als etwa 25 Jahre alt und schmächtig beschrieben. Er soll einen leichten bis mittelstarken Bart und kurze Haare getragen haben und mit einer schwarzen Jogginghose sowie einer schwarzen Weste bekleidet gewesen sein.

(jon)