| 00.00 Uhr

Krefeld
Bewerbung für Freiwilligendienst "SuchdasWeite"

Krefeld. Die CDU-Bundestagsabgeordnete für Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn Kerstin Radomski ruft junge Erwachsene aus ihrem Wahlkreis dazu auf, sich um einen Platz im Projekt "SuchdasWeite" des internationalen Freiwilligendienstes der Deutschen Unesco-Kommission in Zusammenarbeit mit dem Auswärtigen Amt zu bewerben. Die Bewerbungsfrist für junge Erwachsene im Alter von 18 bis 26 Jahren für sechs oder zwölf Monate Freiwilligendienst im Ausland endet am 12. Dezember.

Das Programm vermittelt die Freiwilligen an Organisationen der internationalen Kultur- und Bildungsarbeit und ermöglicht Auslandserfahrungen auf gesellschaftlicher, kultureller und bildungspolitischer Ebene. "Auslandserfahrung stärkt nicht nur den eigenen Charakter und das interkulturelle Verständnis, sie zählt in unserer globalisierten Welt in vielen Arbeitsbereichen mittlerweile zur beruflichen Voraussetzung. Daher würde es mich sehr freuen, wenn junge Erwachsene auch aus meinem Wahlkreis die Chance nutzen würden, an diesem Programm teilzunehmen", betonte die Abgeordnete Kerstin Radomski.

Das Projekt startet am 1. September 2017 und wird als Freiwilliges Soziales Jahr anerkannt. Die Freiwilligen werden unter anderem durch ein Begleitprogramm, durch Ansprechpartner in den Einsatzstellen vor Ort, einen umfassenden Versicherungsschutz, Zuschüsse zu den Reisekosten, einem Sprachkurs und 350 Euro monatlich unterstützt.

Bewerbungen werden unter www.kulturweit.de entgegengenommen. Weiter Informationen gibt's im Büro von Kerstin Radomski unter der Telefon-Nummer: 030-227 73673 oder unter www.kulturweit.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Bewerbung für Freiwilligendienst "SuchdasWeite"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.