| 00.00 Uhr

Krefeld
Bismarckschule: Mensa und drei neue Klassen für 1,4 Millionen Euro

Krefeld: Bismarckschule: Mensa und drei neue Klassen für 1,4 Millionen Euro
Schulpflegschaftsvorsitzender Jens Finkensiep und Stellvertreter Thomas Kirchhartz machten schon häufiger auf das Problem Pavillon aufmerksam. FOTO: TL
Krefeld. Der Bauausschuss berät am Dienstag über den Abriss des baufälligen Pavillons und einen Neubau für die Gemeinschaftsgrundschule Bismarckstraße. Von Norbert Stirken

Die Stadt muss handeln: Mit 13 Klassen im vierzügigen Betrieb ist die Gemeinschaftsgrundschule an der Bismarckstraße längst an die räumlichen Grenzen angelangt. Vor allem der aus den 1970er Jahren stammende Pavillon genügt inzwischen nicht mehr den heutigen Erfordernissen. Die Bauverwaltung schlägt deshalb einen Ersatz und die Investition von 1,35 Millionen Euro in einen eingeschossigen Neubau vor, der sich an den Pausengang anschließt.

Die politischen Gremien beraten in der Sitzung des Bauausschusses am Dienstag, 20. Oktober, in der Bezirksvertretung am Donnerstag, 29. Oktober, und im Schulausschuss am Dienstag, 3. November, über Pläne, Kosten und Zeitplan. Nach den Vorschlägen der Fachverwaltung wird der alte Pavillon mit 364 Quadratmeter Grundfläche abgerissen. Stattdessen kommt ein Neubau mit 575 Quadratmeter Grundfläche. Er soll drei Klassenräume mit jeweils 65 Quadratmetern, eine Mensa mit 167 Quadratmetern, eine Küche mit 40 Quadratmetern und diverse Neben- und Sanitärräume aufnehmen. Nach der Fertigstellung stünden der Schulleitung unterm Strich 3900 Quadratmeter Bruttogeschossfläche für den Schulbetrieb zur Verfügung. Der eingeschossige Anbau soll eine Mischkonstruktion aus Holzständerbau und Massivbauweise mit großflächigen Verglasungen und nach Osten leicht abfallenden, extensiv begrünten Pultdächern werden. Die über den Pausengang vom Schulhof zugängliche und multifunktional nutzbare Mensa mit zugehöriger Küche, Vorrats- und Nebenräumen kann unabhängig und über eine Treppe mit Zugangsrampe auch barrierefrei von der Brahmsstraße betreten werden.

Vom überdachten Windfang an der Schulhofseite - über einen Flur erreichbar - liegen drei in Reihe angeordnete Klassenzimmer. Das mittlere ist sowohl vom Flur als auch von den angrenzenden Klassenräumen zugänglich und wahlweise durch eine mobile Trennwand in zwei Differenzierungsräume teilbar.

Die multifunktional einsetzbare Mensa kann für Veranstaltungen des Schullebens wie Einschulungs- und Verabschiedungsfeiern, aber auch für schulfremde Anlässe wie Ausstellungen und Sitzungen genutzt werden. Die Verwaltung schlägt der Politik vor, die Planung zu beschließen und in die Tat umzusetzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Bismarckschule: Mensa und drei neue Klassen für 1,4 Millionen Euro


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.