| 18.14 Uhr

Polizei warnt
Im Netz kursiert Falschmeldung über Horror-Clown in Krefeld

Krefeld. Im Internet kursiert seit Freitag eine Meldung über einen Clown-Angriff in Krefeld. Die Polizei warnt davor, dieser Meldung Glauben zu schenken. Es handele sich um einen Fake.

Laut Polizei wurde die Meldung vom Internetportal "24.aktuelles.com" veröffentlicht. Demnach soll der Clown in der Nacht zu Freitag auf der Ritterstraße einen Jungen zusammengeschlagen haben.

Diese Meldung sei falsch, sagt die Polizei. Ihr liegen bisher keine Erkenntnisse zu Straftaten in diesem Zusammenhang vor. Die Polizei weist darauf hin, dass jeder, der Opfer oder Zeuge einer Straftat wird, umgehend den Notruf wählen soll. 

In den vergangenen Tagen gab es immer wieder Meldungen über Horror-Clowns in NRW. Hier gibt es eine Übersicht.

Auch in Mönchengladbach gab es kürzlich eine Falschmeldung über einen Horror-Clown. Hier steht, was es damit auf sich hatte.

Unser Autor Sebastian Dalkowski findet die Clown-Nummer ausdrücklich "nicht lustig!" Seinen Kommentar lesen Sie hier.

 

(lsa)