| 14.17 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Frau am Krefelder Hauptbahnhof sexuell belästigt

Krefeld. Bereits am Samstag hat ein Mann am Hauptbahnhof in Krefeld eine junge Frau sexuell belästigt. Die Polizei sucht nach ihm und bittet um Hinweise.

Die 21-Jährige aus Leverkusen war gegen zwei Uhr in der Nacht in Begleitung von Freunden im Krefelder Hauptbahnhof unterwegs, als ein ihr entgegenkommender Mann sich gezielt auf sie zubewegte. Der Mann ging laut Polizei eng an der jungen Frau vorbei und griff ihr dabei an die Brust. Die männlichen Begleiter der Frau versuchten noch, den Unbekannten zur Rede zu stellen, doch er konnte in Richtung Südausgang des Bahnhofs flüchten.

Der Tatverdächtige war etwa 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Er hatte eine pummelige Statur mit leichtem Bauchansatz. Seine Haare waren kurz und dunkel, er hatte eine dunkle Hautfarbe. Seine Kleidung war komplett dunkel.

Verbindung zu weiteren sexuellen Übergriffen?

Die Polizei ermittelt und prüft auch, ob die Tat in Zusammenhang mit weiteren sexuellen Übergriffen steht, die am Sonntag passiert sind. Eine 38-Jährige hatte sich bei der Polizei gemeldet, weil sich ihr ein Mann auf der Hülser Straße in den Weg gestellt und mehrmals nach ihren Brüsten gegriffen hatte. Die Polizei konnte für diesen Fall einen Tatverdächtigen stellen. Es handelt sich um einen 25 Jahre alten Zuwanderer, der im Bereich Viersen untergebracht ist. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Später am Sonntag meldete sich dann eine 36 Jahre alte Krefelderin bei der Polizei und zeigte einen ähnlichen Fall an. Am Sonntagmorgen war sie auf der Steckendorfer Straße von einem unbekannten Mann in schamverletzender Weise angesprochen worden. 

Ob die drei Taten in Zusammenhang stehen, wird derzeit von der Polizei geprüft. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02151/634-0 entgegen genommen.

(lsa)