| 11.41 Uhr

Polizei sucht Zeugen
Mann nach Kneipenbesuch bedroht und ausgeraubt

Krefeld. In der Nacht zum Freitag wurde ein Kneipengast in der Krefelder Petersstraße mit einem Messer bedroht und beraubt. Die Polizei fahndet nach dem Täter und sucht Zeugen.

Gegen 3:10 Uhr verließ ein 20-jähriger Krefelder eine Gaststätte, um zu telefonieren. Dort kam ein Mann mit einem Fahrrad auf ihn zu, sprach ihn an und versuchte, sein Mobiltelefon zu entwenden. Der Angegriffene konnte die Attacke zwar zunächst abwehren, jedoch zog der Angreifer plötzlich ein Messer und bedrohte den jungen Mann. Schließlich entwendete er dessen Mobiltelefon aus der Hosentasche, dabei kam zu einem Gerangel zwischen den beiden Männern.

Während der Täter mit seinem Fahrrad zu fliehen versuchte, hielt der 20-Jährige das Fahrrad fest. Daraufhin flüchtete der Räuber mitsamt seiner Beute zu Fuß über die Marktstraße und Neue Linner Straße in Richtung Königstraße. Das Opfer wurde bei dem Raub nicht verletzt.

Den Täter beschreibt er wie folgt:

  • 19 bis 23 Jahre alt
  • kräftige bis trainierte Statur
  • 1,75 - 1,85 Meter groß
  • Erscheinungsbild wird als südländisch beschrieben
  • gebrochenes Deutsch
  • helle Hose, evt. grau oder braun, bekleidet gewesen sein und graue Kapuze
  • Das Messer soll ein Klappmesser und mit einer Hand zu öffnen sein
  • Bei dem Fahrrad handelt es sich um lilafarbenes Damenrad der Marke "Comeback"

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Mann nach Kneipenbesuch bedroht und ausgeraubt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.