| 16.36 Uhr

Festnahme
Polizei sucht Komplizen nach Raubüberfall in Krefeld

Krefeld. Am Montag haben zwei Männer einen Krefelder überfallen und sein Smartphone gestohlen. Einen der beiden Täter konnte die Polizei bereits festnehmen. Der zweite Verdächtige wird gesucht. 

Laut Polizei schaute der 39-Jährige gegen 20.40 Uhr vor einem Hauseingang an der Prinz-Ferdinand-Straße gerade auf sein Handy, als er unvermittelt von hinten angesprungen und auf den Boden geworfen wurde. Einer von zwei Männern hielt den Krefelder auf dem Boden fest und schlug ihm mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der zweite Mann trat auf den am Boden liegenden Krefelder ein, außerdem bedrohten die Täter ihr Opfer mit einem Messer. Sie stahlen ihm das Smartphone und flüchteten zunächst unerkannt.

Am späteren Abend meldete sich dann einer der beiden Beschuldigten bei der Polizei. Er wollte aber nicht etwa den Überfall gestehen, sondern meldete sein eigenes Handy, das ihm bei der Tat aus der Tasche gefallen war, als gestohlen. Dabei konnte der Mann eindeutig von dem Opfer als einer der beiden Täter des Überfalls identifiziert werden. Er wurde festgenommen. Es handelt sich um einen 28-jährige Krefelder, der eine Haftstrafe im offenen Vollzug verbüßt. Die Polizei brachte ihn in die JVA, wo er sich nun in Haft befindet. Angaben zu seinem Mittäter machte der 28-Jährige nicht.

Die Polizei sucht nun nach dem zweiten Verdächtigen. Er soll etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß sein und eine normale Statur haben. Bei dem Überfall trug er eine Wollmütze, eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Er sprach akzentfrei Deutsch und soll auf den Namen "Chris" hören.

Hinweise nimmt die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 - 634 0 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

(lsa)