| 23.20 Uhr

Fünf Verletzte
Reizgas im Krefelder Stadttheater versprüht

Krefeld. Am Freitagabend gab es einen Feuerwehreinsatz am Stadttheater in Krefeld. Fünf Menschen wurden durch das Einatmen von Reizgas leicht verletzt. Die Polizei vermutet, dass jemand das Gas mit Absicht versprüht hat.

Die Feuerwehr wurde gegen 19 Uhr alarmiert. Die Einsatzkräfte führten Luftmessungen im Theater durch. Diese ergaben, dass in unterschiedlichen Bereichen des Theaters ein Reizgas in der Luft war.

Fünf Personen, darunter Theater-Mitarbeiter, Schauspieler und Gäste im Alter von 26 bis 58 Jahren, wurden leicht verletzt, weil sie das Gas einatmeten. Sie konnten nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort entlassen werden.

Die Polizei vermutet, dass jemand das Reizgas vorsätzlich versprüht hat. Die Suche nach dem Tatmittel blieb aber zunächst erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die geplante Bühnenaufführung der Oper "Hoffmanns Erzählungen", die um 19.30 Uhr beginnen sollte, wurde von dem Intendanten für diesen Tag abgesagt.

(lsa)