| 14.48 Uhr

Feuerwehr-Einsatz in Krefeld
Rauchmelder verhindert größeren Brand in historischem Ortskern

Krefeld. Am Dienstag wurde die Feuerwehr Krefeld um kurz vor zwölf Uhr zu einem Wohnungsbrand auf der Margaretenstraße in Linn gerufen. 

Ein Rauchmelder in der Wohnung verhinderte möglicherweise schlimmeres, denn nur so wurden die Nachbarn gegen 11.50 Uhr auf den gleichzeitigen Brandgeruch aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. 

Diese stellte vor Ort eine starke Rauchentwicklung aus der Erdgeschosswohnung fest in der sich jedoch keine Personen aufhielten. Durch die frühe Meldung und das schnelle Eingreifen konnte der Brand so auf den Badezimmer-Bereich der Wohnung beschränkt werden. 

Sofort wurden Löschmaßnahmen sowie Maßnahmen zur Verhinderung einer Rauchausbreitung eingeleitet, so dass der Brand auf den Entstehungsbereich im Badezimmer der Wohnung beschränkt werden konnte. Der Einsatz dauerte knapp eine Stunde.

(cbo)