| 00.00 Uhr

Woche des Sehens in Krefeld
Blindenverein informiert Betroffene und Angehörige

Krefeld. In Krefeld leben rund 342 vom Landschaftsverband Rheinland anerkannte Blinde und 160 hochgradig Sehbehinderte (Stand Dezember 2015), darüber hinaus eine große Anzahl sehbehinderter Personen, die statistisch nicht erfasst sind. Die "Woche des Sehens" spricht darüber hinaus viele an. Sie findet noch bis Samstag, 15. Oktober, statt.

Die Trägerorganisationen machen durch eine Vielzahl von Aktionen bundesweit auf die Bedeutung von gutem Sehvermögen, auf die Ursachen vermeidbarer Erblindung sowie auf die Situation sehbehinderter und blinder Menschen in Deutschland und in den sogenannten Entwicklungsländern aufmerksam. Der Blinden- und Sehbehindertenverein Krefeld macht es sich zur Aufgabe, den neuen Schülern der Krankenpflegeschule am Krankenhaus Maria-Hilf den Umgang mit blinden- und sehbehinderten Menschen näher zu bringen.

Zu dem wichtigen Thema im Bereich der Inklusion gestaltet der Blindenverein am heutigen Mittwoch einen gemeinsamen Unterrichtstag mit den Schülern. Unter anderem stehen ein "Dunkelfrühstück" sowie ein Parcourslauf mit dem Blindenlangstock auf dem Programm. Bei dem Frühstück erfahren die Schüler durch das Tragen einer Schlafbrille wie es ist, wenn man "blind" das Butterbrot schmieren, belegen und essen muss.

Viele Betroffene sind Mitglied im Blinden- und Sehbehindertenverein Krefeld, bei dem sie auf kompetente und erfahrene Ansprechpartner treffen, die oftmals selbst betroffen sind. Der Blinden- und Sehbehindertenverein Krefeld stellte als erstes Angebot in einer deutschen Stadt die Lokalnachrichten für Blinde per Telefon zur Verfügung. Unter der Telefonnummer 02151 531254 gibt es eine etwa siebenminütige Bandansage, die dreimal wöchentlich mit neuen Nachrichten aktualisiert wird.

Weitere Informationen für Blinde und Sehbehinderte oder deren Angehörige gibt es in Krefeld unter folgenden Rufnummern: Blindenverein Krefeld 02151 599835, Blinden-Fürsorgeverein 02151 500995 sowie bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Krefeld 02151 9619025. Nach Vereinbarung bieten die Mitarbeiter der beiden Blindenvereine Beratungen an im Begegnungszentrum Wiedenhof, Mühlenstraße 42. Dort stehen auch Hilfsmittel zum Testen bereit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Woche des Sehens in Krefeld: Blindenverein informiert Betroffene und Angehörige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.