| 00.00 Uhr

Krefeld
Borussia-Revue ist Teil einer Fernseh-Dokumentation

Krefeld. In Mönchengladbach war sie Kult und Kassengold: die Revue "Wir sind Borussia". Mehr als 18.000 Tickets hat das Theater dafür verkauft. Am 23. September kommt das Stück über die Fohlen-Elf ans Krefelder Haus. Doch am Sonntag gibt es bereits einen Vorgeschmack im Fernsehen. Ab 22.15 Uhr läuft die vorletzte Folge der WDR-Doku "Mein Verein", in der die turbulente Geschichte von Borussia Mönchengladbach erzählt wird. "Da passt es perfekt, dass die Kult-Revue auch Teil der Sendung ist: Redakteur Andreas Kramer und sein Team haben vor den Spielzeitferien nicht nur während einer Vorstellung hinter den Kulissen gedreht, sondern auch Interviews mit Regisseur Martin Maier-Bode, Produzent Tobias Wessler und einigen Schauspielern geführt", teilt das Theater mit. Darüber hinaus wirft der Film einen Blick in die Gladbacher Kult-Gaststätte Alt-Eicken, lässt eine mittlerweile 82 Jahre alte Unterstützerin zu Wort kommen, besucht das Trainingslager am Tegernsee und schaut den Vereinsverantwortlichen in der Sommerpause über die Schulter.

Doch schon in der Ankündigung im Spielplanheft wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass "Wir sind Borussia" nicht nur für Gladbach-Fans unterhaltsam sei. Die Live-Band um Willi Haselbek bringe alle Zuschauer zum Mitsingen. Karten gibt es unter Telefon: 02151 805125

(ped)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Borussia-Revue ist Teil einer Fernseh-Dokumentation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.