| 00.00 Uhr

Krefeld
"British Flair" rund um Burg Linn

Krefeld: "British Flair" rund um Burg Linn
Sgt. WilsonQs Army Show begeisterte das Publikum bei den "British Days". Auch der Nachfolger "British Flair" lockt mit einem umfangreichen Show- und Musikprogramm. FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Nach mehrjähriger Pause gibt es nun einen Nachfolger für die "British Days". Ein Lübecker Unternehmen lädt vom 11. bis 13. September zu "British Flair" ein. Das Konzept ist ähnlich, Höhepunkt ist das "Open Air Proms Concert" am Samstag. Von Christine van Delden

Rund um die Burg Linn findet vom 11. bis 13. September die "British Flair" statt. Nachdem bekannt wurde, dass die "British Days and Country Fair" auch in diesem Jahr nicht stattfinden werden, hat sich das Lübecker Unternehmen "Das AgenturHaus GmbH" im April erfolgreich um den Messeplatz beworben. Die "British Flair" ist also für das Gelände an der Burg Linn eine Premiere. Dagegen hat sich das Veranstaltungskonzept des "Lifestyle Events" seit nunmehr 25 Jahren im Hamburger Poloclub bewährt. Projektleiterin Anna Regina Grap-Schwarz kündigt den Krefeldern ein Freizeitvergnügen für die ganze Familie und insbesondere für alle Anhänger des ländlichen und des britischen Lebensstils an.

Das Veranstaltungskonzept sieht drei verschiedene Komponenten vor: Erster Teil ist die Landmesse, "wo es alles zu finden gibt, was das Landleben von seiner schönsten Seite zeigt", so Grap-Schwarz. Zahlreiche Aussteller laden mit typisch britischen Produkten und Leckereien zum Open-Air-Shopping ein.

Den zweiten Teil nimmt ein typisch englisches Sport- und Showprogramm ein: beispielsweise mit den legendären schottischen Hochlandspielen oder Gummistiefelweitwurf. Bei Hütehund-Vorführungen durch den Schnuckenhof Daume aus Effolderbach wird demonstriert, wie Border Collies bei der Farmarbeit in Großbritannien eingesetzt werden. Das "Wildgehege Hellenthal" beteiligt sich an "British Flair" mit Falkner-Vorführungen. Ebenso gehört Slapstick-Comedy zum Programm. Dudelsackmusik und Irish Folk sorgen für die musikalische Unterhaltung.

Der dritte Teil der "British Flair" ist gleichzeitig ihr Höhepunkt: Das "Open Air Proms Concert", das am Samstagabend in britischer Manier als Picknick-Konzert stattfinden wird. Unter der Leitung des Dirigenten Russell N. Harris spielt die Philharmonie Südwestfalen-Landesorchester NRW bekannte Stücke großer Komponisten, einige davon, wie es die Tradition will, zum Mitsingen. Tam Pearce vom British Business Club Düsseldorf und Mitglied der Royal British Legion kündigt an, dass sechs britische Clubs an "British Flair" teilnehmen und die verschiedenen Aktivitäten begleiten und unterstützen werden.

Besonders wichtig ist den Veranstaltern der "British Flair" der Charity-Gedanke: "Wir fühlen uns dem Standort Krefeld sehr verbunden und werden eine Charity-Auktion durchführen. Mit den Einnahmen unterstützen wir eine Krefelder Hilfseinrichtung für Kinder", erklärt Grap-Schwarz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: "British Flair" rund um Burg Linn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.