| 00.00 Uhr

Krefeld
British Flair und Country-Fair an der Linner Burg

Krefeld: British Flair und Country-Fair an der Linner Burg
Dudelsack-Musik gehört zu den unabdingbaren Zutaten einer britischen Landmesse. FOTO: Lothar Strücken
Krefeld. Von Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. September, wird auf der Messe britische Lebensart vermittelt - mit Handel, Sport und Kultur. Von Jochen Lenzen

Die Aufführung des Kult-Stücks "Dinner for one" gehört ebenso unabdingbar zur "British Flair und Country Fair" wie das Gummistiefel-Weitwerfen, die "Scottish Highland Games" der Baumstämme werfenden Männer und die Vorführungen der Border Collies, die als Hütehunde auf Zurufe und Pfiffe Heidschnucken und Shropshire-Schafe zusammentreiben und -halten. Eigentlich gehört auch das Konzert der "Last Night of the Proms" dazu, das diesmal aber wegen kurzfristigen Rückzugs des Sponsors leider entfallen muss, wie Anna Regina Grap-Schwarz als Vertreterin der veranstaltenden Agenturhaus-GmbH aus Lübeck gestern bei der Vorstellung des Programms bedauerte.

Dafür konnte sie stolz auf die Verpflichtung der 19-köpfigen Volkstanzgruppe "Devils Dyke Morris Men" verweisen, die - wie alle aufführenden Gruppen - mehrmals auftreten werden. Diese alten englischen Tänze hatte der Kunstgewerbler, Dichter und Ingenieur William Morris im 19. Jahrhundert wiederaufleben lassen. Seitdem sind die Tänzer mit Glockenpolstern an den Schienbeinen, mit Tüchern und Stöcken fester Bestandteil vieler englischer Folklore-Veranstaltungen.

Einer der beliebtesten Acts ist die "Smallest Theatre in the World-Show" des Komiker-Trios "Grand Theatre of Lemmings", das am Samstag und Sonntag auf dem gesamten Gelände immer wieder für Slapstick-Comedy sorgt.

"Paddington Bear" ist eine bei Kindern äußerst beliebte englische Buch- und Filmfigur, die am Samstag und Sonntag zum Kinder-Picknick einlädt und dabei spannende Geschichten vorliest. Am Stand der Perlenfee können junge Besucher Blumenkränze binden und Perlen aus einer Schatztruhe zu einer Kette auffädeln. Und noch einmal profitieren Kinder von der Veranstaltung: Am Sonntag (15.30 bis 16.45 Uhr) werden Produkte versteigert, die von teilnehmenden Händlern bereitgestellt werden. Der Erlös geht an das Krefelder Kinderzentrum "stups".

Was wäre ein Event zur britischen Lebensart ohne Leckeres für Gaumen und Magen!? Deshalb gibt es nicht nur Fish & Chips, All-Day-Breakfast und Süßes wie Fudges und Scones mit gehaltvoller Sahne, sondern auch Whiskys, Gin und britische Biere.

Offiziell eröffnet wird die British Flair und Country-Fair am Freitag, 8. September, um 14 Uhr von Bürgermeisterin Gisela Klaer und Claudia Powell vom Britischen Generalkonsulat Düsseldorf, das unter Leitung von Generalkonsul Rafe Courage die Schirmherrschaft übernommen hat.

Geöffnet ist Freitag von 12 bis 19 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt beträgt neun Euro. Fünf Euro zahlen Kinder bis einschließlich 15 Jahre, Azubis, Studenten, Senioren, Menschen mit Handycap und - Achtung! - Kilt-Träger.

Zu vergünstigten Preisen sind Online-Tickets unter "www.regiondo.de/british-flair-krefeld" erhältlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: British Flair und Country-Fair an der Linner Burg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.