| 00.00 Uhr

Krefeld
Bügeleisen ziert Domizil des Heimatbunds

Krefeld. Seit gestern prangt wieder ein Bügeleisen an der Fassade des Hauses an der Bruchstraße, dessen Grundriss die Form eines Bügeleisens hat und seit dessen Nutzung als (seit vielen Jahren nicht mehr existente) Kneipe auch diesen Namen trägt. Inzwischen konnte bekanntlich der Uerdinger Heimatbund mit seinen Sammlungen in das denkmalgeschützte Bauwerk einziehen. Im Herbst soll es für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das neue, anderthalb Meter lange, einen Meter hohe und von innen beleuchtbare Bügeleisen ist von der Firma Siemens in Uerdingen gestiftet und in deren Lehrwerkstatt aus Stahl, Blech und Holz in enger Anlehnung an das vormalige, marode gewordene Exemplar angefertigt worden.

Installiert wurde es von der Firma Spie, die gleich neben Siemens ihre Krefelder Niederlassung hat. Auf der Rückseite des Bügeleisens ist ein Strahler angebracht, der den Schriftzug "Bügeleisen" an der Fassade beleuchtet.

(lez)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Bügeleisen ziert Domizil des Heimatbunds


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.