| 00.00 Uhr

Krefeld
Bürgerverein Süd-West denkt über Namensänderung nach

Krefeld. Der Bürgerverein Süd-West denkt über eine Namensänderung nach und wird in Zukunft möglicherweise als Bürgerverein Lehmheide firmieren. Anlass ist die mögliche Erweiterung des Zuständigkeitsgebiets Richtung Kölner Straße. Nachdem sich der Bürgerverein Süd aufgelöst hat, wird diskutiert, die Bürgervereine Dießem und Süd-West jeweils bis zur Kölner Straße hin zu vergrößern. Die Vorstände beider Vereine haben für diesen Plan grünes Licht gegeben. Bernd Albrecht, Vorsitzender von Süd-West, und Philipp Geldmacher, Vorsitzender des Bürgervereins Dießem, wollen jetzt für September eine gemeinsame Mitgliederversammlung beider Vereine organisieren, bei der die Neuaufteilung der Bezirke besprochen und beschlossen werden soll.

Gleichzeitig steht der Vorschlag im Raum, den Bürgerverein Süd-West in Bürgerverein Lehmheide umzubenennen. Denn, wie Bernd Albrecht sagt, "so heißt unser Bezirk ja offiziell, und daher würde das gut zu uns passen." Außerdem würden die neu dazukommenden Straßen nicht einfach angegliedert, sondern die Neubenennung wäre obendrein auch ein Symbol für den Neubeginn in neuen Bürgervereins-Bezirksgrenzen.

(cpu)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Bürgerverein Süd-West denkt über Namensänderung nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.