| 00.00 Uhr

Krefeld
Bundeswehr: CDU nennt Haltung der Linken skandalös

Krefeld. Der Krefelder CDU-Kreisvorsitzende Marc Blondin stellt sich vor Oberbürgermeister Frank Meyer (SPD). Der Ratsherr weist die Kritik der Linkspartei im Zusammenhang mit deren Haltung zu Bundeswehr und Rüstungsexporten entschieden zurück. Dass die Linke Meyer einen Vorwurf daraus mache, dass er "seine schützende Hand über die Bundeswehr" halte, werfe ein bezeichnendes Licht auf die Einstellung der Linken zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, erklärte Blondin. Dass Krefelder Betriebe Rüstungsgüter für die Bundeswehr lieferten, spreche für die Qualität der Arbeit der heimischen Wirtschaft.

"Ich wünschte mir, dass die Bundeswehr noch mehr in unserer Stadt investieren würde", sagt der Christdemokrat. Dies wäre nach Blondins Worten "auch ganz im Interesse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die bei Firmen wie Rheinmetall beschäftigt sind. Doch die tatsächlichen Interessen der Werktätigen mussten bei der Linkspartei schon immer hinter der Ideologie zurückstecken".

(sti)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Bundeswehr: CDU nennt Haltung der Linken skandalös


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.