| 00.00 Uhr

Krefeld
Burgbrücke Hüls wird eingeweiht

Krefeld: Burgbrücke Hüls wird eingeweiht
Die neue Brücke zur Hülser Burg hat eine Spannweite von 12,75 Meter und eine begehbare Breite von 3,60 Meter. FOTO: Stadt Krefeld
Krefeld. Die alte Brücke zur Hülser Burg musste bekanntlich erneuert werden, da sie aufgrund von Witterungsschäden nicht mehr die Sicherheit für die Besucher der Burg gewährleistete. Nach der ersten Ortsbesichtigung im Juli 2016 durch den Hülser Bezirksvorsteher Hans Butzen mit Vertretern des Hülser Heimatvereins, des Hülser Sportvereins, den Fraktionssprechern in der Bezirksvertretung Hüls und Mitarbeitern der städtischen Fachbereiche Grünflächen und Tiefbau, war allen Beteiligten klar, dass eine schnelle Lösung für eine neue Brücke gefunden werden musste.

Nachdem die Finanzmittel bereitgestellt waren, Planung, Ausschreibung und Auftragsvergabe ihre Zeit gebraucht hatten, ist die neue Brücke jetzt fertiggestellt, berichtet Butzen. Die Kosten belaufen sich laut Stadt auf gut 71.000 Euro.

Damit die neue Burgbrücke so schnell als möglich ihrer Bestimmung übergeben werden kann, hat der Hülser Bezirksvorsteher die Hülser sowie die am Gelingen beteiligten Vertreter aus den Vereinen, der Politik und der Stadtverwaltung zur Freigabe und Übergabe an den Heimatverein Hüls als Pächter und Schützer der Hülser Burg für Samstag, 2. Dezember, 14 Uhr an der neuen Brücke eingeladen. Vor der Freigabe wird Pfarrer Paul Jansen die neue Brücke segnen. Anschließend beginnt der Adventsbasar mit dem Auftritt des Kinderchores St. Cyriakus unter der Leitung von Kantor Heinz-Peter Kortmann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Burgbrücke Hüls wird eingeweiht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.