| 13.37 Uhr

Überfall in Krefeld
Busfahrer mit Pistole bedroht und ausgeraubt

Krefeld. Ein 55-jähriger Busfahrer ist am Dienstagmorgen in einem Bus der Linie 52 mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

Wie die Polizei mitteilte, parkte der 55-jährige Fahrer der Buslinie 52 um 5.31 Uhr an der Haltestelle Bökendonk/Wendehammer Korekamp und verließ für kurze Zeit den Bus. Als er zurück kam, standen zwei Männer vor der ersten Tür. Er dachte, dass es sich um Fahrgäste handelt und öffnete von außen die Tür. 

Einer der Männer zog daraufhin eine Pistole, bedrohte den Fahrer und forderte die Herausgabe von Geld. Der 55-Jährige händigte den Männern die Wechselgeldkassette und Bargeld aus seiner Geldbörse aus. Anschließend flüchteten die beiden Tatverdächtigen durch den Fußgängerweg in Richtung Untergath.

Eine Fahndung nach den beiden verlief ohne Erfolg. Beide Tatverdächtigen waren etwa 1,80 Meter groß, schlank und mit dunklen Jacken bekleidet. Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, werden an die Polizei Krefeld unter folgender Telefonnummer entgegengenommen: 02151 6340.

 

(skr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.