| 00.00 Uhr

Krefeld
CD mit Mundartliedern für das Stups-Kinderzentrum

Krefeld. Er komponiert eigene Lieder, schreibt Texte oder greift bekannte Melodien aus Mundart und Karneval auf: Der Krefelder Werner Kisters liebt Musik - und setzt seine Vorliebe für einen guten Zweck ein: Er brachte in diesem Jahr insgesamt 340 Euro als Spende für das Stups-Kinderzentrum der DRK-Schwesternschaft Krefeld.

Das Geld hat er über den Verkauf seiner selbst produzierten CD gesammelt. Die ist hörenswert: Werner Kisters verarbeitet in seinen Liedern Erfahrungen aus seiner Zeit im Zweiten Weltkrieg und der folgenden Kriegsgefangenschaft in Russland oder thematisiert den Umgang mit dem Tod seiner Frau. Außerdem hat er Lieder des Krefelder Sängers Siggi Rose aufgegriffen. Insgesamt ist ein Wechsel aus Gesang, Vortrag und Mundharmonika-Einspielungen entstanden.

"Ich finde es bemerkenswert, wie ein Mann mit einer solchen Biografie an die Themen herangeht und sich dann auch so für Familien einsetzt, die Belastungen zu kämpfen haben", meint Diane Kamps, die Oberin der DRK-Schwesternschaft Krefeld. Sie freute sich, dass Werner Kisters selber zur Spendenübergabe in das Mutterhaus gekommen war.

Der Krefelder möchte den noch vorhandenen CD-Bestand weiter gegen eine Spende zugunsten des Stups-Kinderzentrums abgeben - gerne ab fünf Euro. Wer eine CD haben möchte, kann ihn unter Telefon 0151-59 47 05 37 anrufen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: CD mit Mundartliedern für das Stups-Kinderzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.