| 00.00 Uhr

Krefeld
Chempark: Zwei Schwerverletzte durch Stichflamme

Krefeld. Bei Arbeiten in einem 15 Meter hohen Kessel auf dem Gelände des Uerdinger Chemparks sind zwei Arbeiter durch eine Stichflamme schwer verletzt worden. Der Unfall passierte am Mittwochabend gegen 23.50 Uhr. Die beiden Männer kamen nach notärztlicher Behandlung ins Krankenhaus. Noch liegen sie auf der Intensivstation, können aber bald auf die normale Station verlegt werden, teilte ein Chempark-Sprecher gestern auf Anfrage mit. Lebensgefahr habe nicht bestanden, über die Schwere der Verbrennungen gibt es keine Informationen.

Auch die Ursache der Stichflamme ist unklar. Klar ist nur, dass es zu dem Unfall bei Arbeiten mit Funkenflug gekommen ist. Die Flamme sei nur sehr kurz aufgeflammt, heißt es weiter. Die beiden Unfallopfer waren Angestellte einer Firma, die im Auftrag eines der auf dem Chempark ansässigen Unternehmen Arbeiten in dem Kessel durchführte.

(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: Chempark: Zwei Schwerverletzte durch Stichflamme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.